Samstag, 28.11.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Wohnbebauung Ignaz-Harrer-Straße / Ecke Roseggerstraße | Übersicht

Wohnbebauung Ignaz-Harrer-Straße / Ecke Roseggerstraße

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: GSWB - Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft mbH
Aufgabentyp: Neubau, Wohnen
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Nicht offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: k. A.
Wettbewerbsordnung: Noch keine Angabe
Preisgeldsumme: EUR 54.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 20.01.2012
Entscheidungstermin: 01.03.2012
Aufgabenstellung: Erlangung von Vorentwürfen für den Neubau einer qualitätsvollen Wohnanlage mit ca. 115 barrierefreien Mietwohnungen in 5020
Salzburg, Ignaz-Harrer-Str. 17B – 27 und Roseggerstr. 6 – 12, auf Gst. Nr. 3380/6, 3380/8, 3380/15, 3478/22, 3478/14 und 3380/3,
alle KG 56537 Salzburg, mit einer Bauplatzgesamtfläche von ca. 6.547 m².
1. Stufe: Bewerbung mit einer selbst gewählten Auswahl realisierter Referenzprojekte oder WB- Beiträgen, mit ähnlicher
Aufgabenstellung, Mappe mit gesamt max. 5 x A3 Blätter sowie Angaben zum(r) BewerberIn.
2. Stufe: Bearbeitung der Planungsaufgabe.
Absichtserklärung: Es ist beabsichtigt, den (die) Sieger(in) des Verfahrens gemäß HOA 2004 Schwierigkeitsgrad 5 für den Wohnbau und 3 für Garagen bzw. Tiefgaragen mit der Baulichen Planungsleistung mit den Teilleistungen VE, E, EIN, AUS, KOL, Teile der TOL, mit gesamt 80,5% zu beauftragen. Anteile der Teilleistungen sowie die restlichen Teilleistungen Kostenermittlung und Geschäftliche Oberleitung sowie die Örtliche Bauaufsicht werden von der gswb erbracht. Als Honorarbasis gelten die Netto-Bauherstellungskosten gemäß S-WFG 90, das maximale Honorar ergibt sich aus den Limitkostensätzen der Salzburger Wohnbauförderung. Durch den sich durch Interpolation ergebenden Prozentwert (zwischen Bauherstellungskosten und Schwierigkeitsgrad) ergibt sich das Honorar für die Planungsleistungen mit einem Nachlass von 7,5% (Behördenrabatt Landesregierung – Arch - Kammer). Mit dem Sieger des Wettbewerbs wird über den Vertragsinhalt bzw. die ev. zusätzliche Vergabe von weiteren Teilleistungen lt. HOA verhandelt.
Kontaktstelle: Ausloberberater:
SCHEIBER ARCHITEKTUR
BM Dipl.-Ing. Manfred J. SCHEIBER
Adolf-Schemel-Str. 21, 5020 Salzburg
T: +43 (0) 664 21 26 200
scheiber@architekt-salzburg.at
Verfahrensorganisator: DI Manfred Scheiber
Preisgericht: Arch. DI Peter Riepl; Arch. DI Michael Zaic; Arch. DI Ludwig Kofler
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Oberösterreich und Salzburg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 16.000,-
Architekt Krischanitz ZT GmbH, triendl und fessler architekten ZT OG

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Protokoll (pdf, 324KB)
Veranstaltungen
Ausstellung Wettbewerb Wohnbebauung Ignaz-Harrer-Straße / Ecke Roseggerstraße
Impressum | Rechtliche Hinweise