Samstag, 26.09.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Panoramabad am Kurgarten: Neubau Paracelsusbad - Salzburg | Übersicht

Panoramabad am Kurgarten: Neubau Paracelsusbad - Salzburg

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: Stadt Salzburg Immobilien GmbH (SIG)
Aufgabentyp: Erholung und Tourismus, Sozial- und Gesundheitswesen, Sport und Spiel
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Verfahrensart: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsordnung Architektur - WOA 2000
Preisgeldsumme: EUR 175.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 15.06.2012
Entscheidungstermin: 04.10.2012
Aufgabenstellung: Gegenstand des Realisierungswettbewerbes (im Folgenden kurz Wettbewerb genannt) ist die Erlangungvon baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten (reduzierte Vorentwurfsunterlagen) für den Neubau des Paracelsusbades an der Auerspergstrasse in Salzburg. Neben der Errichtung des neuen Bades umfasst die Aufgabe einen Kurhausbereich, eine Saunalandschaft und Büroflächen, sowie eine Tiefgarage. Die Aufgabe umfasst 10.200 m² oberirdische Nutzfläche. Gegenstand ist die Unterbringung eines Familienbades mit 850 m² Wasserfläche, eines Kurhauses mit 2.915 m² Nutzfläche, einer Saunalandschaft mit 900 m² Nutzfläche, und Büroflächen mit 2.260 m² Nutzfläche, sowie einer Tiefgarage mit ca. 100 Stellplätzen.

Es ist ein offener, EU-weiter, anonymer, zweistufiger Realisierungwettbewerb mit technischer Vertiefung (Preisgruppe)und anschließendem Verhandlungsverfahren für die Vergabe von Generalplanerleistungen.
Absichtserklärung: Die Auftraggeberin beabsichtigt nach Abschluss des Wettbewerbes, unter Berücksichtigung
der Empfehlungen des Preisgerichts, Verhandlungen gemäß § 30 (2) Z 6 BVergG über eine Generalplanerbeauftragung zu führen. Thema dieser Verhandlungen werden das Projekt, der Projektumfang, die Projektleitung, die Zusammensetzung des Projektteams (insbesondere Fachplaner), die geplante Projektabwicklung und das Honorar sein (siehe dazu auch Pkt. A.7.3.c + d).
Die Übertragung der folgenden Leistungen ist vorgesehen:

Architektenleistungen:
Vorentwurf, Entwurf, Einreichung, Ausführungs- und Detailzeichnungen, Kostenberechnungsgrundlagen,
künstlerische Oberleitung der Bauausführung, technisch-geschäftliche Oberleitung, Bestandspläne, Orientierungspläne, Brandschutzpläne, Raumbuch

Statisch konstruktive Bearbeitung:
Statisch konstruktiver Vorentwurf, Konstruktionsentwurf, Einreichplanung, Ausführungsplanung,
technisch-geschäftliche Oberleitung, Leistungsverzeichnisse und Massenberechnungen.

Haustechnikleistungen, einschl. Bäderplanung:
Vorentwurf, Entwurf, Einreichung, Details, Führungsplanung, Ausschreibungsunterlagen, Schlussabnahme ohne Leistungsmessung, Leistungsmessung, Leitung und Koordinierung

Bauphysikalische Grundleistungen:
Vorentwurf, Entwurf, Einreichung, Detailplanung, Mitwirkung bei der technischgeschäftlichen
Oberleitung Projektleitung und Planungskoordination gemäß BauKG Technisch-geschäftliche Oberleitung

Sonstige Generalplanerleistungen

Die Auftraggeberin behält sich vor, in Ausnahmefällen einzelne dieser Leistungen
gesondert zu vergeben.

Die Auftraggeberin behält sich das Recht vor, allfällige aus zwingenden städtebaulichen, formalen, sachlichen oder wirtschaftlichen Rücksichten erforderliche geringfügige Änderungen im Zuge der Auftragserteilung zu verlangen. Die Auftraggeberin kann weitere Änderungen im Zuge der Bearbeitung nach der Auftragserteilung verlangen. Dabei sollen jedoch die wesentlichen architektonischen Qualitätsmerkmale erhalten bleiben.
Ein Rechtsanspruch auf einen Auftrag/Gesamtauftrag besteht nicht.
Kontaktstelle: Auslober:
Stadt Salzburg Immobilien GmbH (SIG)
Hubert-Sattler-Gasse 7, 5020 Salzburg

Wettbewerbsbüro und Ansprechstelle:
Arch. DI J. Schallhammer
Priesterhausgasse 18
5020 Salzburg
schallhammer@aon.at
FAX: 0043-662-88 22 02-20
Verfahrensorganisator: Arch. DI Johannes Schallhammer
Preisgericht: Arch. Mag. arch. Ernst J. Fuchs; Arch. DI Peter Riepl; Prof. Mag.arch. Heinz Schöttli; Arch. DI Ursula Spannberger; Arch. DI Gerhard Sailer
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Oberösterreich und Salzburg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 48.250,-
HMGB Architekten

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Bekanntmachung (pdf, 98KB)
Ausschreibung (pdf, 2MB)
Teilnehmeranmeldung (pdf, 2MB)
Juryprotokoll (pdf, 3MB)
Veranstaltungen
Ausstellung Wettbewerb Panoramabad am Kurgarten: Neubau Paracelsusbad Salzburg
Impressum | Rechtliche Hinweise