Freitag, 16.04.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | outstanding artist award 2012 für experimentelle Tendenzen in der Architektur | Übersicht

outstanding artist award 2012 für experimentelle Tendenzen in der Architektur

Verfahrensprädikat: Information der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Auftragsart: keine Beauftragungsabsicht
Verfahrensart: Architekturpreis
Rechtsgrundlage: ABGB Preisausschreiben
Wettbewerbsordnung: Nein
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 14.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 17.09.2012
Entscheidungstermin: 8. + 9. Oktober 2012
Aufgabenstellung: Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur schreibt für das Jahr 2012 den outstanding artist award für experimentelle Tendenzen in der Architektur aus. Mit dieser Ausschreibung
sollen architektonisch anspruchsvolle, inhaltlich wagemutige und disziplinär vorausschauende Positionen aufgespürt und ausgezeichnet werden. Die inhaltliche Streuung kann vom architektonisch-technischen Experiment über räumliche und nutzerbezogene Versuche bis zur Dokumentation heroischen Scheiterns reichen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die österreichische Staatsbürgerschaft oder ein österreichischer Wohnsitz seit mindestens drei Jahren. Für die Bewerbung ist es ohne Belang, ob die eingereichten Arbeiten ausgeführt, nur projektiert, bereits publiziert oder schon einmal ausgestellt wurden. Die mit dieser Ausschreibung angesprochenen Personen sollen am Beginn ihrer
beruflichen Laufbahn stehen bzw. sich nicht mehr in Ausbildung oder Studium befinden. Eine Zusammenarbeit im Team und/oder mit ExpertInnen aus Nachbardisziplinen wie Landschaftsgestaltung, Raumplanung, Städtebau, Tragwerksplanung, Energieplanung und Gebäudetechnologie, Lichtgestaltung, Sozialwissenschaften, Theater, Film, bildende Kunst, neue Medien
u.a.m. ist möglich.
Kontaktstelle: HDA Haus der Architektur
Eva Guttmann
Mariahilferstraße 2
A-8020 Graz
Verfahrensorganisator: HDA Haus der Architektur
Preisgericht: Direktor des Museums für Architektur und Design Jlubljana, Slowenien Matevz Celik; Leiterin des afo - architekturforum oberösterreich, Linz Mag. Gabriele Kaiser; Arch. DI Kathrin Aste, LAAC
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 8.000,-
Arch. DI Teresa Stillebacher

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Links
Bundesministerium für Bildung und Frauen
Impressum | Rechtliche Hinweise