Mittwoch, 27.05.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | S1 Wiener Außenring Schnellstraße Knoten Raasdorf – Am Heidjöchl (Spange Seestadt Aspern) | Übersicht

S1 Wiener Außenring Schnellstraße Knoten Raasdorf – Am Heidjöchl (Spange Seestadt Aspern)

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: ASFINAG AG
Aufgabentyp: Stadtraum und Städtebau, Verkehr, Versorgung und Entsorgung
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Auftragswert (€): EUR 1.575.000,-
Verfahrensart: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen, IngenieurkonsulentIn für Bauwesen/Bauingenieurwesen, IngenieurkonsulentIn für Landschaftsplanung und Landschaftspflege
Preisgeldsumme: EUR 66.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 06.11.2012
Entscheidungstermin: 23.11.2012
Aufgabenstellung: Für das Projekt ist im Rahmen dieses Wettbewerbes die durchgängige Gestaltung und die konstruktive Durchbildung der einzelnen Bestandteile der Trasse in Form eines zusammenhängenden harmonischen Erscheinungsbildes, abgestimmt auf die Besonderheiten der Strecke, der umgebenden Landschaft und die Ansprüche der Autobahnbenützer auszuarbeiten.
Gegenstand des Wettbewerbes ist die Erlangung einer optimalen Entwurfslösung, umfassend Konstruktion und Gestaltung für die S 1 Wiener Außenring Schnellstraße, Knoten Raasdorf -
Am Heidjöchl (Spange Seestadt Aspern).
Die Entwurfslösung bezieht sich einerseits auf die von der Schnellstraße aus sichtbaren Kunstbauten (Brücken über die Spange, Portale, Lärmschutzwände auf Freistrecken und Brücken), anderseits auch auf die von der ÖBB-Trasse, der Seestadt Aspern und der nördlich gelegenen Landschaft aus sichtbaren Kunstbauten, Stützmauern und Dämme der Rampen.
Absichtserklärung: Die AusloberIn beabsichtigt, im Anschluss an den Wettbewerb unter Berücksichtigung der Empfehlung des Preisgerichtes ein Verhandlungsverfahren gemäß Bundesvergabegesetz über die Beauftragung der Leistungen gem. beiliegendem Teil D.3 mit dem/der GewinnerIn des Wettbewerbes durchzuführen. Falls sich im Auslobungsverfahren oder im Zuge des an das Auslobungsverfahren
anschließenden Verhandlungsverfahren herausstellt, dass der/die 1. PreisträgerIn nicht über die erforderliche Eignung verfügt, ist die auslobende/vergebende Stelle berechtigt, das Verhandlungsverfahren mit dem/der 1. PreisträgerIn abzubrechen und mit dem/der zweit gereihten TeilnehmerIn, und bei Scheitern mit dem/der dritt gereihten TeilnehmerIn fortzuführen.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland nominierte als PreisrichterIn folgende Personen:
Hauptpreisrichter: Arch. DI Heinrich Eidenböck, DI Peter Bauer
Ersatzpreisrichter: DI Wolfgang Koelbl, DI Peter Resch
Kontaktstelle: Architekten DI Franz Kuzmich, DI Gerhard Kleindienst
Klagbaumgasse 9
A-1040 Wien
Verfahrensorganisator: Arch. DI Franz Kuzmich; Arch. DI Gerhard Kleindienst
Preisgericht: Arch. DI Heinrich Eidenböck; Arch. DI Dr. Wolfgang Koelbl; DI Peter Bauer; DI Peter Resch; ao. Univ.-Prof. DI Dr. Christian Kühn; DI Markus Beitl; Arch. DI Dr. Rainer Mayerhofer; DI Thomas Steiner; DI Georg Steyrer, ASFINAG; BV 22. Bezirk DI Johann Becher; Bürgermeister Walter Krutis
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner
Katzberger ZT GmbH, Ingenieurbüro ste.p ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
EU-Bekanntmachung (pdf, 96KB)
Kooperationserklärung und Jurorennominierung der Kammer W/N/B vom 27.07.2012 (pdf, 163KB)
1. Berichtigung der Wettbewerbsunterlagen vom 24.09.12 (pdf, 849KB)
Fragebeantwortung (pdf, 90KB)
Protokoll der Preisgerichtssitzung vom 23.11.2012 (pdf, 226KB)
Veranstaltungen
Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten für die S1, Spange Seestadt Aspern und die A23
Links
ASFINAG AG
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Impressum | Rechtliche Hinweise