Samstag, 24.10.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Erweiterung und Sanierung der HBLA f.w.B. Innsbruck (Ferrarischule) | Übersicht

Erweiterung und Sanierung der HBLA f.w.B. Innsbruck (Ferrarischule)

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Auftraggeber: BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Aufgabentyp: Bildung
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsordnung Architektur - WOA 2000
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau
Preisgeldsumme: EUR 55.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Registrierung: 15.11.2012-19.12.2012
Abgabetermin: 28.01.2013
Entscheidungstermin: 07.03.2013
Aufgabenstellung: Erlangung von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten für die Erweiterung und Sanierung der HBLA f.w.B. Innsbruck (Ferrarischule)
Absichtserklärung: Der Auftraggeber beabsichtigt nach Abschluss mit dem Gewinner des Wettbewerbes, unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts, Verhandlungen gemäß § 30 (2) Z 6 BVergG über eine Generalplanerbeauftragung zu führen. Thema dieser Verhandlungen werden das Projekt, der Projektumfang, die Projektleitung, die Zusammensetzung des Projektteams (insbesondere Fachplaner), die geplante Projektabwicklung und das Honorar sein.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Tirol und Vorarlberg hat den Wettbewerb mit Schreiben vom 18.10.2012 und der Registriernummer 14/12 freigegeben.

Als Juroren seitens der Kammer wurden nominiert:
Arch. DI Thomas Lechner, Altenmarkt im Pongau
Arch. DI Ralf Eck, Innsbruck
Kontaktstelle: ao-architekten ZT-GmbH
Olympiastraße 17
A-6020 Innsbruck
T 0512.362373
F 0512.362442
E office@ao-architekten.com
Verfahrensorganisator: ao-architekten ZT-GmbH
Preisgericht: Arch. DI Thomas Lechner; Arch. DI Ralf Eck; Vertreter BIG Architektur Beirat Arch. DI Helmut Wimmer, BIG; DI Hanspeter Sailer, Stadtplanung Innsbruck; Dr. Wolfgang Souczek, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur; MR DI Margit Kornfeld, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur; HR Mag. Dr. Reinhold Raffler, Landesschulrat; HR DI Fritz Seda, BIG; DI Guido Mitteregger, BIG; Arch. DI Wolfgang Feyferlik; Arch. DI Thomas Schnizer
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Tirol und Vorarlberg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 16.500,-
huber-theissl architekten

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Ferrarischule (pdf, 308KB)
Teilnehmeranmeldung Ferrarischule (doc, 53KB)
Juryprotokoll Ferrarischule (pdf, 327KB)
Verfasserliste Ferrarischule (pdf, 34KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise