Mittwoch, 08.04.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Sanierung und Erweiterung Pädagogische Hochschule (PH) Salzburg | Architekt Thomas Gruber + Partner ZT GmbH, Salzburg; aap.architekten ZT GmbH, Wien

Architekt Thomas Gruber + Partner ZT GmbH, Salzburg; aap.architekten ZT GmbH, Wien

Anerkennung, Preisgeld EUR 15.000,-

Kennnummer: 1027
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Plakat 1


Plakat 2


Plakat 3


Plakat 4


Plakat 5



Bewertung des Preisgerichts:

Erklärtes Ziel des Entwurfes und großteils eingelöst ist das Angebot eines ausgereiften pädagogischen
Konzeptes und die Implementierung der aktuellen aber auch zukünftigen Möglichkeiten des individualisierten Lernens in eine gänzlich umstrukturierte und durch markante Neubauten ergänzte bauliche Struktur. So wird das gesamte Raumprogramm am Standort Akademiestraße konzentriert, die Volksschule mit separatem Eingang in den neuen Organismus integriert und der Bauplatz Viktor Keldorferstraße als Reservefläche für einen Kindergarten frei gehalten. Objekt 15 an der Akademiestraße und das dreigeschossige Objekt 14 zum Sportplatz hin werden erhalten. Objekt 13 wird abgerissen, der frei gewordene Platz mit einem Raum greifenden, fünfgeschossigen Riegel mit west- und südseitig zurück genommenem 1. Obergeschoss besetzt. Bestand und Neubau erfahren entlang der Akademiestraße ab dem dritten Obergeschoss einen funktionalen Zusammenschluss durch einen zweigeschossigen Bügel. Der monumentale Gestus dieses opulenten Eingangsportals ist auf der semantischen Ebene schwer mit der Zweckwidmung des Hauses als Bildungsstätte auch für Volksschüler in Einklang zu bringen. Auf der städtebaulichen Betrachtungsebene wiegt der Bruch mit der bestehenden
Kammstruktur geringer, als die dramaturgisch überhöhte Schwerpunktsetzung am Ende der Aufschließungsstraße zum offenen Landschaftsraum hin. Das Besetzen des neu geschaffenen, überdeckten Vorplatzes mit Fahrradstellplätzen schwächt die Alltagstauglichkeit und die Aufenthaltsqualität des Außenfoyers als Ort der Begegnung. Der abgesenkte Platz im Zentrum der Anlage entspricht mit seiner Ausdrücklichkeit und gefasst mit bis zu sechsgeschossigen Fassaden, eher einem innerstädtischen Milieu, als dem einer fußläufig durchwegten Übergangssituation zwischen Zentrum und einströmender Landschaft. Die erforderlichen Anstrengungen zur Umsetzung dieses bauplastischen Konzeptes wären auch im konstruktiven und wirtschaftlichen Bereich so beträchtlich, dass sich neben den anderen Bedenken auch aus diesem Beurteilungskriterium keine Legitimation ableiten lässt.

Werkliste der Planer:

Architekt Thomas Gruber + Partner ZT GmbH, Salzburg
aap.architekten ZT GmbH, Wien

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobung (pdf, 600KB)
Juryprotokoll (pdf, 552KB)
Veranstaltungen
Ausstellung Wettbewerb Sanierung und Erweiterung Pädagogische Hochschule Salzburg
Links
Link zu den Unterlagen
Impressum | Rechtliche Hinweise