Donnerstag, 12.12.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Wettbewerb Andreas Hofer Platz Graz | Übersicht

Wettbewerb Andreas Hofer Platz Graz

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: AJS Acoton Projektmanagement & Bauträger GmbH & CO KG
Aufgabentyp: Gewerbe, Handel und Industrie, Wohnen
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Auslobungstext; ABGB Preisausschreiben
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 130.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 11.02.2013
Entscheidungstermin: 28.02.2013
Aufgabenstellung: Ist die Erlangung von baukünstlerischen Vorentwürfen für die Verbauung des Andreas Hofer Platzes in Graz mit einer 2 bis 3-geschossigen Tiefgarage (für den Wettbewerb ist von der Errichtung einer neuen Tiefgarage auszugehen). Vorgesehene Nutzung des Gebäudes: Hotel Garni***, Geschäfte, Restaurant, Büros, Wohnungen.
Absichtserklärung: Der Auftraggeber wird mit dem Verfasser des vom Preisgericht erstgereihten Projektes unter Berücksichtigung der Empfehlung des Preisgerichtes im Anschluss an den Wettbewerb verhandeln.
Es besteht die Absicht der Beauftragung folgender Planungsleistungen: Vorentwurf, Entwurf und Einreichung, Leistungsumfang lt. HOA-A 2004 §3.
Honorierung lt. HOA, Stand 01.12.2004, der Auslober erwartet einen entsprechenden Nachlass.
Eine Beauftragung weiterer Planungsleistungen ist möglich, über den Auftragsumfang wird verhandelt.
Der Auftraggeber wird bei ergebnisloser Verhandlung mit dem Erstgereihten in Verhandlung mit dem Zweitgereihten und dann mit dem Drittgereihten treten.
Der Auftragnehmer verpflichtet sich, allfällige aus den Auflagen des Preisgerichtes resultierende bzw. aus wirtschaftlichen oder funktionellen Rücksichten erforderliche Änderungen ohne zusätzliche Honorierung durchzuführen, dies gilt bis zur Einreichung. Sollten sich im Zuge der Einreichplanung ganz andere Nutzungen ergeben, als im Wettbewerb gefordert, so wird dieser zusätzliche Planungsaufwand extra abgegolten.
Dem Auslober steht es frei, im Falle eines nicht in Graz ansässigen Preisträgers im Zuge der Einreichplanung ein ortsansässiges Planungsbüro beizuziehen. Die Kosten hierfür trägt der Auslober.
Kontaktstelle: Architektin Dipl.-Ing. Barbara Strenitz
Schumanngasse 18, 8010 Graz
Tel: (0316) 32 40 27
Verfahrensorganisator: Arch. DI Barbara Strenitz
Preisgericht: Arch. DI Gerhard Wallner, ASVK; Arch. DI Rainer Köberl; Arch. DI Peter Lorenz; Ing. Thomas Koraimann, AJS Acoton Projektmanagement & Bauträger GmbH & CO KG; Arch. DI Gernot Hertl, AJS Acoton Projektmanagement & Bauträger GmbH & CO KG; DI Mag. Bertram Werle, Stadt Graz, Stadtbaudirektion; DI Bernhard Inninger, Stadt Graz, Stadtplanungsamt
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Steiermark und Kärnten
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 10.000,-
Atelier Thomas Pucher ZT GmbH
Kennwort: 221167

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobung (pdf, 109KB)
Juryprotokoll (pdf, 83KB)
Links
GAT Das steirische Internetportal für Architektur und Lebensraum
Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten
Impressum | Rechtliche Hinweise