Freitag, 18.09.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Ausschreibungen | Kooperatives Verfahren "Städtebauliche Entwicklung „Verteilerkreis Favoriten“ | Übersicht

Kooperatives Verfahren "Städtebauliche Entwicklung „Verteilerkreis Favoriten“

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: ASFINAG AG
Aufgabentyp: Stadtraum und Städtebau, Verkehr, Versorgung und Entsorgung
Auftragsart: keine Beauftragungsabsicht
Wettbewerbsgebiet (ha): 4
Verfahrensart: Zweistufiges Expertenverfahren
Rechtsgrundlage: Auslobungstext; ABGB Preisausschreiben
Wettbewerbsordnung: Nein
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Preisgeldsumme: EUR 90.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 20.03.2013
Aufgabenstellung: In einem integrierten Stadtentwicklungsprozess soll für den Verteilerkreis Favoriten ein städtebauliches Leitbild entstehen. Auslöser für die städtebauliche Entwicklung ist die Verlängerung der Linie U1 mit einem Stationsaufgang im Verteilerkreis.
Im Vordergrund des Verfahrens steht die Frage nach dem Charakter und der Identität dieses Ortes. Die Beziehung zum Umfeld spielt dabei ebenso eine Rolle, wie Bebauungs- und Freiraumtypologien und der Nutzungsmix innerhalb des Planungsgebiets.
Das Kooperative Verfahren setzt auf Dialog und Kooperation als Lösungsgenerator für komplexe Aufgaben. Gegenstand des kooperativen Verfahrens ist die gemeinsame Erarbeitung eines städtebaulichen Leitbildes im Dialog. Gegenstand des kooperativen Verfahrens ist nicht die Ermittlung eines Gewinners und nicht die Vergabe eines Planungsauftrages.
In den Dialog werden Stadt, Bezirk, ASFINAG, Fach-Konsulenten und Planer einbezogen.
Der Ideenfindungs- und Planungs-Prozess wird durch moderierte Workshops kanalisiert. Ziel des Prozesses ist die Nutzung der Kompetenz aller Beteiligten.
Anhand der Teilnahmeanträge werden bis zu 10 Planerinnen und Planer zu einem Hearing eingeladen. Aus diesem Kreis werden 3 Planerinnen und Planer zur Teilnahme am Verfahren eingeladen.
Insgesamt stehen für die Vergütung netto EUR 90.000,— zur Verfügung.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland nominierte als Experten folgende Personen: Arch. DI Christoph Mayrhofer, Arch. DI Alfred Willinger
Kontaktstelle: next-pm ZT GmbH
Arch. Günther Stefan
Spiegelgasse 10
A-1010 Wien
E office@next-pm.at
Verfahrensorganisator: next-pm ZT GmbH
Preisgericht: Arch. DI Christoph Mayrhofer; Arch. DI Alfred Willinger; Arch. Mag.arch. Christoph Lechner; DI Dr. techn. Helmut Sedlmayer; Andreas Pfleger, MA 21; Projektleitung NSW ASFINAG Dagmar Frankl; Arch. DI Günther Stefan; DI Alois Schedl, ASFINAG; Dr. Klaus Schierhackl, ASFINAG; Gemeinderat Mag. Christoph Chorherr, Stadt Wien; Hermine Mospointner; DI Thomas Madreiter; DI Thomas Keller; OStBR DI Walter Krauss, MA 21; DI Andreas Nuss, MA 18; DI Harald Niebauer, MA 19; Ing. Kurt Höfling, Wiener Linien; Ing. Wilhelm Behensky, FH-Campus; Mag. Markus Kraetschmer, FK-Wien; DI Markus Beitl; ao. Univ.-Prof. DI Dr. Christian Kühn
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Verfahrensbestimmungen (pdf, 559KB)
Teilnahmeantrag (docx, 141KB)
Kooperationserklärung und Nominierung des Preisgerichts der Kammer W/N/B vom 25.02.2013 (pdf, 191KB)
Links
ASFINAG AG
Impressum | Rechtliche Hinweise