Mittwoch, 08.07.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Wohnen im Obstgarten Weyregg | Übersicht

Wohnen im Obstgarten Weyregg

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: LAWOG - Gemeinnützige Landeswohnungsgenossenschaft für Oberösterreich
Auftraggeber: GSG - Gesellschaft für Stadtentwicklung und Stadterneuerung Gemeinnützige Gesellschaft m.b.H.
Aufgabentyp: Wohnen
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Wettbewerbsordnung Architektur WOA 2000
Wettbewerbsordnung: Ja
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 26.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 11.03.2013
Entscheidungstermin: 04.04.2013
Aufgabenstellung: In Hinblick auf die unterschiedlichen Haushaltstypen (Alleinerziehende, junge und alte Alleinlebende bzw. Paare, Kleinfamilien und Singles) müssen die Wohnungen möglichst vielfältig nutzbar sein. Die Wohnungen sollten aus variabel nutzbaren Zimmern bestehen, so dass sie unterschiedlichen Bedürfnissen in wechselnden Lebenssituationen entsprechen. Nach Möglichkeit ist das Bad natürlich zu belichten bzw. zu
belüften. Da es sich um geförderte Miet- bzw. Eigentumswohnungen handeln soll, ist unbedingt im Entwurf auf niedrige Errichtungs- und spätere Folgekosten zu achten.
Absichtserklärung: Im Falle der Realisierung des Projektes beabsichtigt der Auslober den Verfasser des mit dem ersten Platz (Sieger) ausgezeichneten Projektes mit den weiteren Planungsleistungen auf Basis der Honorarleitlinien für Architekten HOA Auflage 2004 zu beauftragen. Durch die Teilnahme am Wettbewerb entsteht kein Rechtsanspruch auf Beauftragung der genannten Planungsleistungen. Die Festlegung der Vertragsbedingungen für diese allfällige Beauftragung erfolgt im anschließenden Verhandlungsverfahren. Vom Bauherrn aus sachlichen, funktionalen oder wirtschaftlichen Gründen
verlangte Änderungen des im Wettbewerb eingereichten Projektes sowie Empfehlungen des Preisgerichtes sind in der weiteren Planung zu berücksichtigen. Der Teilnehmer und dessen allfällige Rechtsnachfolger sind verpflichtet, derartige Abweichungen von den Wettbewerbsarbeiten zu gestatten und umzusetzen.
Der mit der Planung beauftragte Preisträger muss, unabhängig vom Ort seines tatsächlichen Kanzleisitzes, gewährleisten, dass er im Rahmen der Projektsabwicklung ohne zusätzlichen Kostenaufwand für den Bauherrn in einem für die reibungslose Projektabwicklung ausreichenden Maß vor Ort und auch zu entsprechenden Besprechungen in Lenzing verfügbar ist und auch über ausreichendes Personal vor Ort verfügt und hat dafür entsprechende Vorkehrungen zu treffen, z.B.: Eröffnung eines Büros, Zusammenarbeit mit einem ortsansässigen Partner oder sonst geeignete Maßnahmen.
Kontaktstelle: Abwickler:
LAWOG Gemeinnützige Landeswohnungsgenossenschaft für OÖ, eingetr.
Genossenschaft mbH, Garnisonstraße 22, 4021 Linz, Tel.: 0732/9396-232,
Fax: 0732-9396-285, E-Mail: technik@lawog.at
DI Lischka Horst 0732/9396-237 technik@lawog.at
Preisgericht: Arch. DI Ludwig Kofler; Arch. DI Wolfgang Peter Mühlbachler; Arch. DI Andreas Dworschak; Arch. DI Christoph Karl
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Oberösterreich und Salzburg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 3.000,-
Johannes Kaufmann GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung (pdf, 971KB)
Juryprotokoll (pdf, 2MB)
Impressum | Rechtliche Hinweise