Dienstag, 28.01.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | EXPO 2015 Mailand | Übersicht

EXPO 2015 Mailand

Verfahrensprädikat: Ohne Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: EXPO Office Austria - WKO
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Verfahrensart: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Unterschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsordnung Architektur - WOA 2010
Abgabetermin: 05.08.2013
Entscheidungstermin: 13.12.2013
Aufgabenstellung: Die Bundesregierung hat am 11.04.2012 die Teilnahme Österreichs an der Weltausstellung beschlossen und das EXPO-Büro mit der Umsetzung beauftragt. Mit der Auslobung des gegenständlichen Wettbewerbes erwartet die Ausloberin Gestaltungsvorschläge zu erlangen, die durch ihre Aussage und Darstellungsform einen attraktiven Auftritt Österreichs bei der EXPO 2015 ermöglichen.
Absichtserklärung: Die Auftraggeberin verfolgt mit der Durchführung des Wettbewerbes das Ziel, gesamtheitliche Entwurfsansätze mit innovativen und zugleich wirtschaftlichen Konzepten zu erhalten. Die Auftraggeberin beabsichtigt den GewinnerInnen (VerfasserInnen des erstgereihten Wettbewerbsbeitrags) der 2. Wettbewerbsstufe mit der umfassenden interdisziplinären Planung zu beauftragen. Dies erfolgt im Wege eines Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung. Sollten die Verhandlungen mit dem/der GewinnerIn (VerfasserIn des erstgereihten Wettbewerbsbeitrags) scheitern, behält sich die Auftraggeberin vor, Verhandlungen mit dem/der VerfasserIn des zweitgereihten Wettbewerbsbeitrags aufzunehmen. Sollten die Verhandlungen auch mit dem/der VerfasserIn des zweitgereihten Wettbewerbsbeitrags scheitern, behält sich die Auftraggeberin vor, Verhandlungen mit dem/der VerfasserIn des drittgereihten Wettbewerbsbeitrags aufzunehmen.
Kontaktstelle: Rückfragen an: info@expoaustria.at
Verfahrensorganisator: Werner Consult ZT GmbH; Heid Schiefer Rechtsanwälte GmbH
Preisgericht: Andreas Braun, Swarovski Kristallwelten; Mag. Lilli Hollein, Vienna Design Week; Stella Rollig, Lentos Kunstmuseum; Stefan Ruzowitzky; Arch. Matteo Thun; Gabriele Zun-Kratky, Technisches Museum
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner
terrain: architects | landscape architects | landscape urbanism, Univ.-Prof. DI Arch. Klaus Loenhart

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
EU-Bekanntmachung (pdf, 98KB)
Fragebeantwortung vom 01.07.2013 (pdf, 11KB)
Auszug aus dem Juryprotokoll (pdf, 378KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise