Mittwoch, 21.10.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Oberstufenralgymnasium Ternitz Neubau | Übersicht

Oberstufenralgymnasium Ternitz Neubau

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Errichtungs- und BetriebsgmbH der Stadt Ternitz
Aufgabentyp: Bildung
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Wettbewerbsgebiet (ha): 3
Verfahrensart: Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsordnung Architektur - WOA 2000
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Preisgeldsumme: EUR 36.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 30.01.2008
Entscheidungstermin: Februar 2008
Aufgabenstellung: Der bestehende Schulstandort soll um ein neues Oberstufenrealgymnasium [ORG] mit 8 Klassen und einer Erweiterungsoption auf insgesamt 12 Klassen ausgebaut werden. Für einen diesbezüglichen Neubau steht ein unbebauter Liegenschaftsteil zwischen der bestehenden Sporthauptschule, dem Polytechnikum und der Mehrzweckhalle zur Verfügung. Gegenstand des Wettbewerbes ist die Erlangung von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten (reduzierte Vorentwurfsunterlagen).
Absichtserklärung: Der Auslober wird, nach Abschluss des Wettbewerbes und unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts, über eine Beauftragung der nachfolgend genannten Leistungen mit dem/der GewinnerIn gemäß § 30 Abs. 2 Z 6 BVergG 2006 in Verhandlung treten. Thema der Verhandlung werden insbesondere die Projektleitung, die Zusammensetzung des Projektteams, die geplante Projektabwicklung und die Vergütung sein.
Nimmt der Auslober aus Gründen, die nicht in seinem Wirkungskreis liegen, von der Realisierung des Projektes nach Abschluss des Wettbewerbs bzw. währen des anschließenden Verhandlungsverfahrens Abstand, so sind alle Ansprüche durch das Preisgeld abgedeckt.
Kommentar der Kammer: Die Kammer W/N/B hat folgende Personen als Preisrichter nominiert:
Hauptpreisrichter: Arch. Mag. arch. Walter Stelzhammer
Ersatzpreisrichter: Arch. DI Herbert Ablinger
Kontaktstelle: Hans Lechner ZT-GmbH
Arch. DI Florian Hain
Lerchenfelderstraße 65
A-1070 Wien
T +43.1.521 50
F +43.1.521 50.9000
E 351@hanslechner.at
Verfahrensorganisator: Hans Lechner ZT GmbH
Preisgericht: Arch. Mag.arch. Walter Stelzhammer; Arch. DI Andreas Fellerer; Ing. DI Nicole Haberler, Stadtgemeinde Ternitz; DI Peter Ehrenberger, Land NÖ; Dr. Gerhard Tretzmüller, Land NÖ; Dr. Wolfgang Souczek, BMUKK; Harald Zeilinger, NÖ Landesschulrat; Arch. DDI Herbert Ablinger
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 13.000,-
Arch. DI Hannes Prüll

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Stellungnahme + Jurynominierung der Kammer W/N/B, 15.11.2007 (pdf, 284KB)
Protokoll der Sitzung des Preisgerichts vom 19.02.2008 + TeilnehmerInnenliste (pdf, 2MB)
Links
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Impressum | Rechtliche Hinweise