Freitag, 06.12.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Neubau Schulzentrum Stadt Hall in Tirol | Übersicht

Neubau Schulzentrum Stadt Hall in Tirol

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Stadtgemeinde Hall in Tirol
Auftraggeber: Stadtgemeinde Hall in Tirol
Aufgabentyp: Bildung, Neubau
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau
Preisgeldsumme: EUR 68.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Registrierung: 17.03.2014-11.04.2014
Abgabetermin: 09.05.2014
Entscheidungstermin: 08.09.2014
Aufgabenstellung: Erlangung von Vorentwürfen für den Neubau des Schulzentrums der Stadt Hall in Tirol und der Sprengelgemeinden des Sonderschulsprengels sowie des Mittelschulsprengels entsprechend dem beigefügten Raumprogramm und den Bestimmungen der Auslobung
Absichtserklärung: Die Ausloberin beabsichtigt, dem Verfasser oder der Verfasserin des vom Preisgericht erstgereihten Projektes (= „Wettbewerbsgewinner“) nach Empfehlung der Jury mit den Planungsarbeiten der Architektenleistung zu beauftragen. Dazu werden im Anschluss an den Wettbewerb mit dem oder der
WettbewerbsgewinnerIn Verhandlungen aufgenommen. In diesem Fall wird die Bestellung des Planerteams und der Bauleitung in Zusammenarbeit mit dem „Gewinner“ erfolgen, die Bestellung wird allerdings vom Auftraggeber getrennt vorgenommen. Die Ausloberin behält sich das Recht der Vergabe einer Generalplaner-Beauftragung an den WB-„Gewinner“ vor. Ein Rechtsanspruch auf einen Auftrag / Gesamtauftrag besteht nicht. Die Auftraggeberin behält sich das Recht vor, allfällige aus zwingenden
städtebaulichen, formalen, sachlichen oder wirtschaftlichen Rücksichten erforderliche, geringfügige Änderungen im Zuge der Auftragserteilung zu verlangen. Die Einarbeitung der Juryempfehlungen gilt prinzipiell als geringfügige Änderungen. Die Auftraggeberin kann weitere Änderungen im Zuge der Bearbeitung nach der Auftragserteilung verlangen. Dabei sollen jedoch die wesentlichen architektonischen Qualitätsmerkmale erhalten bleiben.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Tirol und Vorarlberg hat mit Schreiben vom 13.03.2014 und der Registriernummer 7/14 ihre Kooperation mit der Ausloberin bekundet.

Als Juroren seitens der Kammer wurden nominiert:
Arch. Dipl.-Ing. Clemens Bortolotti, Innsbruck
Arch. Dipl.-Ing. Thomas Lechner, Altenmarkt im Pongau
Kontaktstelle: Arch. Dipl.-Ing. Thomas Klima
Herzog-Friedrich-Straße 5
A-6020 Innsbruck
T 0512.574729
F 0512.574729
E office@undarchitektur.at
Verfahrensorganisator: undarchitektur - Arch. DI Thomas Klima
Preisgericht: Arch. DI Clemens Bortolotti; Arch. DI Thomas Lechner; DI Gerhard Wastian, Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Hochbau; HR DI Nikolaus Juen, Geschäftsstelle für Dorferneuerung; Arch. DI Martin Schranz, SOG-Beirat; Bgm. Dr. Eva Maria Posch, Stadtgemeinde Hall in Tirol; Stadtbaumeister DI Bernhard Schrötter, Stadtgemeinde Hall in Tirol; Stadträtin Sabine Kolbitsch, Stadtgemeinde Hall in Tirol; Arch. DI Benedikt Gratl, Stadtgemeinde Hall in Tirol; Bgm. Dr. Peter Hanser, Schulsprengel der NMS und Sonderschule; Vertreter der Schulaufsicht Mag. Dr. Werner Mayr
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Tirol und Vorarlberg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 13.000,-
fasch & fuchs ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Schulzentrum Hall (pdf, 591KB)
Juryprotokoll 1. Stufe, 28.05.2014, Schulzentrum Hall (pdf, 121KB)
Juryprotokoll 2. Stufe, 08.09.2014, Schulzentrum Hall (pdf, 244KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise