Sonntag, 23.02.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Neubau Hauptfeuerwache Leopoldstadt | Übersicht

Neubau Hauptfeuerwache Leopoldstadt

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Stadt Wien MA 68 - Feuerwehr und Katastrophenschutz; Stadt Wien MA 19 - Architektur und Stadtgestaltung
Aufgabentyp: Bauen im Bestand, Dienstleistung und Verwaltung, Neubau, Verkehr, Versorgung und Entsorgung
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Verfahrensart: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Ja
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Preisgeldsumme: EUR 100.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 27.05.2014
Entscheidungstermin: 16.09.2014
Aufgabenstellung: Die Aufgabe besteht in der Entwicklung eines Planungsvorschlages für einen modernen zeitgemäßen Neubau einer Hauptfeuerwache am Standort 1020 Wien, Engerthstraße 216a. Das dabei umzusetzende Raum- und Funktionsprogramm hat ein Gesamtausmaß von rd. 5.000 m² Nutzfläche (NF).
Es ist beabsichtigt einen Großteil der im Wettbewerbsgebiete vorhandenen Bestandsgebäude abzubrechen und durch Neubauten zu ersetzten.
Die Realisierung des Gesamtprojektes muss unter ununterbrochener Aufrechterhaltung des uneingeschränkten Feuerwehrbetriebes am Standort möglich sein.
Ziel der MA 68, als Ausloberin des gegenständlichen Wettbewerbes ist es, Planungsvorschläge zu erhalten, die unter Beachtung aller maßgebenden städtebaulichen Rahmenbedingungen den Standort Engerthstraße 216 städtebaulich und architektonisch überzeugend und für die Zukunft in jeder Hinsicht nachhaltig neu formulieren.
Absichtserklärung: Die Ausloberin wird, nach Abschluss des Wettbewerbes und unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts, über eine Beauftragung der nachfolgend genannten
Leistungen mit dem Gewinner gemäß § 30 Abs. 2 Z 6 BVergG in Verhandlung treten. Thema der Verhandlungen werden insbesondere die Projektleitung, die Zusammensetzung des Projektteams, die geplante Projektabwicklung und die Vergütung sein. Die Ausloberin beabsichtigt, mit dem/der GewinnerIn des Wettbewerbes in ein Verhandlungsverfahren, mit dem Ziel eines positiven Vertragsabschlusses, zu
treten. Sollte, aus welchen Gründen auch immer, kein positiver Vertragsabschluss mit dem/der GewinnerIn zustande kommen können, so beabsichtigt die Ausloberin anschließend
nur mit dem/der VerfasserIn des zweit gereihten Projektes, sollten auch diese Verhandlungen fruchtlos bleiben, nur mit dem/der VerfasserIn des dritt gereihten Projektes, in Verhandlungen zu treten.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland nominierte als PreisrichterInnen folgende Personen:
Hauptpreisrichter: Arch. DI Ursula Schneider, Arch. DI Walter Ifsits
ErsatzpreisrichterIn: Arch. DI Silja Tillner, Arch. DI Paul Preiss
Kontaktstelle: next-pm ZT GmbH
Spiegelgasse 10
A-1010 Wien
T +43.1.512 36 66
E office@next-pm.at
Verfahrensorganisator: next-pm ZT GmbH
Preisgericht: Arch. DI Ursula Schneider; Arch. Mag.arch. Silja Tillner; Arch. DI Walter Ifsits; Arch. DI Paul Preiss; DI Ute Schaller; SR DI Franz Kobermaier; Ing. Peter Kovacs; DI Dr. Gerald Hillinger; Ing. Johann Ettel; Ing. Alfred Dorfmeister
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner
Kaufmann - Wanas ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
EU-Bekanntmachung (pdf, 96KB)
Kooperationserklärung und Nominierung des Preisgerichts der Kammer W/N/B vom 20.03.2014 (pdf, 97KB)
Fragebeantwortung vom 25.04.2014 (pdf, 90KB)
Pressemeldung - Ergebnis (pdf, 8KB)
Protokoll der Preisgerichtssitzung vom 16.09.2014 (pdf, 2MB)
Veranstaltungen
Ausstellung Neubau Hauptfeuerwache Leopoldstadt
Links
Stadt Wien MA 19 - Architektur und Stadtgestaltung
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Impressum | Rechtliche Hinweise