Montag, 21.10.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Erweiterung HAK I+II Wels | Übersicht

Erweiterung HAK I+II Wels

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Aufgabentyp: Bildung
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Verfahrensart: Nicht offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsordnung Architektur - WOA 2000
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau
Preisgeldsumme: EUR 48.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 24.06.2014
Aufgabenstellung: Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) plant die bauliche Erweiterung der Handelsakademien 1 und 2 in Wels, Oberösterreich. Diese Erweiterung umfasst 17 Stammklassen, 6 Sonderunterrichtsräume, einen Projektraum und einen Mehrzweckbereich. Diese Räume erfordern eine Nutzfläche von ca. 2.515 m². Weiters zählt die Anordnung von Freisportanlagen auf einem durch die Bebauung eng begrenzten Areal zur Planungsaufgabe. Die Schulanlage liegt am östlichen Rand des Kerngebietes der Stadt Wels zwischen den parallelen, jeweils ost-west-verlaufenden Straßenzügen „Stelzhamerstraße“ und „Herrengasse“. Das Schulgebäude umschließt nord-, ost- und südseitig in U-förmiger Anordnung einen baumbestandenen Innenhof. Dieser wird nach Westen von einem eingeschoßigen Turnsaal begrenzt, hinter dem sich das Areal zu einem befestigten Turnplatz öffnet. Durch den Abbruch dieses Turnsaales wird Platz für die geplante Erweiterung geschaffen. Der südliche Teil des Schulkomplexes wurde in den Jahren 1889/90 erbaut, der nördliche folgte in den Jahren 1913/14. Dieser Nordtrakt wurde in den Jahren 1964 bis 1966 aufgestockt und grundlegend neu gestaltet. Derzeit unterrichten in den beiden Handelsakademien insgesamt 140 Lehrkräfte 1250 Schülerinnen und Schüler.

Das Formblatt „Teilnahmeantrag“, in dem auch das geistige Eigentum der Referenzprojekte zu bestätigen ist, das A-1 Blatt mit den maximal zwei Referenzprojekten und der Nachweis der beruflichen Befugnis (siehe Pos. 5.1) müssen in einem verschlossenen Umschlag bzw. Behältnis mit der Aufschrift Teilnahmeantrag fuer die Planersuche für das Projekt „HAK I + II Wels“ bei der Adresse Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H., Prunerstr. 5, 4021 Linz, 3. Stock, Zimmer 301 bis spätestens Freitag, 25. April 2014, 12:00 Uhr, eingelangt sein. Nicht rechtzeitig eingelangte Teilnahmeanträge werden durch das Preisgericht ausgeschieden. Die Anträge können Montag bis Donnerstag zwischen 9:00 und 15:00 Uhr sowie Freitag zwischen 9:00 und 12:00 Uhr an der angegebenen Adresse abgegeben werden. Diese Zeiten für die Abgabe der Teilnahmeanträge sind auch für beauftragte Botendienste verbindlich. Derart übersendete Anträge müssen spätestens zum oben angeführten Termin an der angegebenen Adresse eingelangt sein. Das Risiko des rechtzeitigen Einlangens trägt ausschließlich die Teilnehmerin / der Teilnehmer. Auch wenn ein verspätetes Einlangen durch Verschulden des beauftragten Transporteurs von diesem bestätigt wird, kann das Preisgericht den Antrag nicht zur Bewertung zuzulassen.
Absichtserklärung: Der Auftraggeber beabsichtigt nach Abschluss des Wettbewerbes unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts Verhandlungen gemäß § 30 (2) Z 6 BVergG über eine Generalplanerbeauftragung zu führen. Thema dieser Verhandlungen werden das Projekt, der Projektumfang, die Projektleitung, die Zusammensetzung des Projektteams (insbesondere Fachplaner), die geplante Projektabwicklung und das Honorar sein.
Kontaktstelle: Verfahrensorganisation und Vorprüfung:
Architekturbüro Pitschmann
Arch. Dipl.-Ing. Ernst Pitschmann
Museumstraße 20, A-4643 Pettenbach
Tel. 0043.7586.8001; E-Mail: archpi@gmx.at
Verfahrensorganisator: Arch. DI Ernst Pitschmann
Preisgericht: Arch. Mag.arch. Markus Klaura; Arch. DI Christine Konrad; Arch. Mag.arch. M. Arch.II Gabu Heindl; DI Karl Pany; DI Peter Ehrenberger; DI Bernd Wiltschek
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Oberösterreich und Salzburg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 14.000,-
Architekten Gärtner + Neururer ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Bewerbungsinformation (pdf, 195KB)
Bekanntmachung (pdf, 95KB)
Ausschreibung (pdf, 228KB)
Juryprotokoll (pdf, 2MB)
Impressum | Rechtliche Hinweise