Montag, 26.10.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Kärntner Landesbaupreis 2014 | Übersicht

Kärntner Landesbaupreis 2014

Verfahrensprädikat: Information der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Land Kärnten, Abt. 7 - Wirtschaftsrecht und Infrastruktur
Aufgabentyp: Bauen im Bestand, Denkmalschutz, Neubau, Stadtraum und Städtebau, Verkehr, Versorgung und Entsorgung, Wissenschaft und Forschung
Auftragsart: keine Beauftragungsabsicht
Verfahrensart: Architekturpreis
Rechtsgrundlage: Auslobungstext; ABGB Preisausschreiben
Wettbewerbsordnung: Nein
Mindesteignung: physische und juristische Personen
Preisgeldsumme: EUR 9.500,-
Abgabetermin: 22.09.2014
Entscheidungstermin: 25.09.2014
Aufgabenstellung: Gemäß dem Kärntner Kulturförderungsgesetz sind Werke aus dem Bereich der Architektur, Denkmal- und Ortsbildpflege sowie der Altstadt- bzw. Objektsanierung durch die Preisver­leihung als Kärntner Landesbaupreis hervorzuheben. Es können aber auch hervorragende Ingenieur­bauten, Leistungen im Bereich des Städtebaues oder ein­schlägige theoretische Werke eingereicht werden.
Der Kärntner Landesbaupreis wird grundsätzlich nur für Bauwerke und andere Leistungen verliehen, deren Fertigstellung zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht länger als drei Jahre zurückliegt. Eine mehrmalige Einreichung von Projekten ist mit Ausnahme von jenen, welche von einer vormaligen Landesbaupreisjury zurückgestellt wurde, nicht vorge­sehen.
Absichtserklärung: In Anerkennung besonderer Leistungen im Bereich der Baukultur im Raum Kärnten sollen Bauwerke hervorgehoben werden, bei denen der baukünstlerische Raum, seine städte­bauliche Beziehung, die Planung, die Funktion, die Verwendung zeitgemäßer Bau­stoffe und deren Ver­arbeitung, die Bauführung, die sinnvolle Energieverwendung, die Zuordnung zum Ortsbild und zur Landschaft sowie Fragen des Umweltschutzes vorbildlich berück­sichtigt sind. Die Preisverleihung soll eine kontinuierliche Anhebung der Baukultur im Land Kärnten zum Ziel haben und diese auch in der Öffentlichkeit bewusst machen. Dazu sollen die in die engere Wahl genommenen Werke in einer jährlichen Ausstellung der Öffentlich­keit präsentiert werden. Dabei soll der eigentliche Landesbaupreis für beispiel- bzw. vorbildhafte Bauprojekte verliehen werden, die in baukulturell zeitgemäßer Sprache umge­setzt worden sind.
Kontaktstelle: Einreichadresse:
Amt der Kärntner Landesregierung
Abteilung 7 - Kompetenz­zentrum Wirtschafts­recht und Infrastruktur
UAbt. Landeshochbau
Mießtaler Straße 1
9021 Klagenfurt am Wörthersee
Preisgericht: Rok Žnidaršič; Arch. DI Antonius Lanzinger; Ing. Erich Fercher, Land Kärnten - A 7; DI Erich Lanner, BH Völkermarkt, Bautechnik
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Steiermark und Kärnten
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
Anerkennung
winkler+ruck architekten

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobung (pdf, 21KB)
Juryprotokoll (pdf, 2MB)
Impressum | Rechtliche Hinweise