Mittwoch, 27.05.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Ausschreibungen | Schulerweiterung in Fertigteilbauweise – PFERD 2015B – B3 | Übersicht

Schulerweiterung in Fertigteilbauweise – PFERD 2015B – B3

Verfahrensprädikat: Mit Warnung der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH
Aufgabentyp: Bildung
Auftragsart: Totalunternehmerauftrag
Verfahrensart: Verhandlungsverfahren mit vorheriger Bekanntmachung im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Nein
Abgabetermin: 28.10.2014
Entscheidungstermin: 1. Stufe: voraussichtl. November
Aufgabenstellung: Die AG beabsichtigt die Errichtung von Schulerweiterungsbauten und deren Bezugsfertigstellung rechtzeitig vor Beginn des Schuljahres 2015/2016, sohin bis längstens 14.August 2015, an folgenden zwei Schulstandorten:
- Liebhartsgasse 19-21, 1160 Wien
- Engerthstraße 134, 1200 Wien
Gegenstand dieses Vergabeverfahrens ist die Vergabe von Totalunternehmerleistungen (Planungsleistungen und Bauausführung) für die Errichtung dieser zwei Schulerweiterungsbauten, wobei eine schematische Darstellung zur Orientierung Teil C der Teilnahmeunterlagen - Beilage ./1 betreffend die Grundlagen zum Teilnahmeantrag im Vergabeverfahren „Schulerweiterungsbauten in Fertigteilbauweise – PFERD 2015 B – B3“ zu diesen Teilnahmebedingungen entnommen werden kann.
Ausgehend von einer durch die Stadt Wien bereits beauftragten Machbarkeitsstudie beabsichtigt der AG, die Beauftragung eines Auftragnehmers mit der Erbringung sämtlicher für diese Schulerweiterung erforderlichen Bau- und Dienstleistungen. Der Ausschreibungsgegenstand soll insbesondere folgende Leistungsbilder umfassen: TU-seitige Projektsteuerung aller Planungs- und Ausführungsleistungen, Generalplanung aller Baumaßnahmen und Abwicklung sämtlicher damit in Verbindung stehender Behördenverfahren, Durchführung aller Baumaßnahmen und Abwicklung sämtlicher damit in Verbindung stehender Behördenverfahren; Durchführung aller erforderlichen Abnahmen und des Probe- und Anfahrbetriebes in der Phase Übergabe / Übernahme; Wartungsleistungen während der Gewährleistungsfrist.
Detaillierte Informationen finden sich in den Ausschreibungsunterlagen in der zweiten Verfahrensstufe.
Kontaktstelle: bau-control ZT GmbH
Bmst. Ing. Mag. Thomas Fellner
E office@bau-control.at
Verfahrensorganisator: bau-control ZT GmbH
Auftragsverhandlung: Ja. Zuschlag auf den/die BestbieterIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen

Detailinfo
Übersicht
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
EU-Bekanntmachung (pdf, 118KB)
Teilnahmeunterlagen - Teil A Verfahrensbestimmungen (pdf, 799KB)
Teil B - Formblätter (doc, 318KB)
Grundlage für Teilnahmeantrag (pdf, 420KB)
Links
WIP Wiener Infrastrukturprojekt GmbH
Impressum | Rechtliche Hinweise