Dienstag, 26.05.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Tiroler Fachberufsschule Garten, Raum und Mode - Werkstättengebäude, Hall in Tirol | Übersicht

Tiroler Fachberufsschule Garten, Raum und Mode - Werkstättengebäude, Hall in Tirol

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Amt der Tiroler Landesregierung, Abtlg. Hochbau
Aufgabentyp: Bildung
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Unterschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Ja
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 62.500,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 10.11.2014
Entscheidungstermin: 01.12.2014
Aufgabenstellung: Vergabe eines Dienstleistungsauftrages über "Objektplanungsleistungen" zum Projekt Tiroler Fachberufsschule Garten, Raum und Model - Werkstättengebäude - Werkstättengebäude für die Tiroler Fachberufsschule Garten, Raum und Mode als Zubau bzw. bauliche Erweiterung des denkmalgeschützten Bestandes des "Salesianerinnen Frauenklosters Thurnfeld", Kaiser-Max-Straße 3, Hall in Tirol
Absichtserklärung: Im Falle der Realisierung des Projektes beabsichtigt der Auslober den Verfasser des, mit dem
1.Platz (Sieger) in der Reihung der im Verfahrensabschnitt 2 abgegebenen Wettbewerbsbeiträge, ausgezeichneten Projektes mit „Objektplanungsleistungen“ der Leistungsgruppe 10 ( siehe Pkt.: 1.3.1 dieser Verfahrensregeln) nach „Honorarinformation Architektur“ der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (HIA 2010 , Ausgabe September 2010) zu beauftragen. Die Festlegung der Vertragsbedingungen für diese Beauftragung erfolgt im angeschlossenen Verhandlungsverfahren
nach Bundesvergabegesetz (BVergG 2006). Der Wettbewerbsteilnehmer hat keinen Anspruch auf Beauftragung mit Leistungen von Sonderfachleuten (z.B. Haustechnik, Statik etc.) oder auf die Beauftragung mit Objektplanungsleistungen der Unterleistungsgruppe 10.70 „Ausführungsphase, Örtlichen Bauaufsicht“ nach HIA 2010. Der Auslober kann jedoch vom Planer die Übernahme eines Generalplanervertrages verlangen, die Vertragsbedingungen dazu werden ebenfalls im angeschlossenen Verhandlungsverfahren nach Bundesvergabegesetz festgelegt. (In diesem Zusammenhang bekundet der Auslober bereits in dieser Entwicklungsstufe dass die Vergabe der Bauleistungen auch an Generalunternehmer erfolgen kann!)
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Tirol und Vorarlberg hat mit Schreiben vom 11.08.2014 und der Registriernummer 31/14 ihre Kooperation mit der Ausloberin bekundet.

Als TeilnehmerInnen seitens der Kammer wurden gelost:
F / H Architekten ZT KG - Arch. Dipl.-Ing. Julia Fügenschuh, Zirl
Arch. Dipl.-Ing. André Bastian Licker, Rum
Arch. Dipl.-Ing. Egon Peter, Innsbruck
Arch. Dipl.-Ing. Verena Rauch, Innsbruck
Arch. Dipl.-Ing. Gilbert Sommer, Innsbruck
Ach. Baurat h.c. Dipl.-Ing. Rainer J. König
Arch. Dipl.-Ing. Arno Fessler, Innsbruck
Arch. Mag.arch. Andreas Egger, Innsbruck
Arch. Dipl.-Ing. Alois Zierl, Innsbruck
Arch. Dipl.-Ing. Thomas Mathoy, Innsbruck
RIED + ZRENNER architektur ZT-GMBH - Arch. Dipl.-Ing. Andreas Ried, Innsbruck
Arch. Dipl.-Ing. Kurt Rumplmayr, Innsbruck
MAIER-MAIER ZIVILTECHNIKER GmbH - Arch. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ulrike Maria Maier, Mutters
Arch. Dipl.-Ing. Gerhard Ostermann, Innsbruck
Arch. Dipl.-Ing. Wilhelm Waibl, Innsbruck

Als Juror seitens der Kammer wurde nominiert:
Arch. Dipl.-Ing. Clemens Kirsch, Wien
Kontaktstelle: Herr Arch. Dipl.-Ing. Albert Höhenwarter
Lindenbühelweg 20 A
A-6020 Innsbruck
T 0512.573262
F 0512.573262
E architekt.hoehenwarter@aon.at
Verfahrensorganisator: Arch. DI Albert Höhenwarter
Preisgericht: Arch. DI Walter Angonese; Arch. DI Clemens Kirsch; Hofrat DI Dieter Probst, Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Hochbau; DI Andreas Falch; Hofrat Dr. Franz Krösbacher, Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Landwirtschaftliches Schulwesen, Jagd und Fischerei; Finanzkammerdirektor MMag. Markus Köck, Diözese Innsbruck
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Tirol und Vorarlberg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 7.500,-
Baurat h.c. Arch. DI Rainer J. König

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Tiroler Fachberufsschule Garten, Raum und Mode, Hall (pdf, 3MB)
Projektübersicht, Modellbilder, Tiroler Fachberufsschule Garten, Raum und Mode, Hall (pdf, 738KB)
Juryprotokoll Tiroler Fachberufsschule Garten, Raum und Mode, Hall (pdf, 641KB)
vollständige VerfasserInnenliste Tiroler Fachberufsschule Garten, Raum und Mode, Hall (pdf, 137KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise