Donnerstag, 06.08.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Ortszentrum - Lanzenkirchen/NÖ | Übersicht

Ortszentrum - Lanzenkirchen/NÖ

Verfahrensprädikat: Ohne Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Marktgemeinde Lanzenkirchen
Aufgabentyp: Stadtraum und Städtebau
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Unterschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Ja
Mindesteignung: ArchitektIn, physische und juristische Personen, IngenieurkonsulentIn für Raumplanung und Raumordnung, IngenieurkonsulentIn für Landschaftsplanung und Landschaftspflege
Preisgeldsumme: EUR 30.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 06.03.2015
Entscheidungstermin: 3. Juni 2015
Aufgabenstellung: Die Marktgemeinde Lanzenkirchen – rund 60 km südlich von Wien und rund 10 km südlich von Wiener Neustadt gelegen – befindet sich am Fuße des Rosaliengebirges an der Schnittstelle von Steinfeld, Thermenregion und Buckliger Welt.
Im Ortszentrum, am Schnittpunkt der Straßenzüge Hauptstraße / Schulgasse / Ofenbachstraße - einer Kreuzung mit durchaus bedeuten-dem Verkehrsaufkommen – finden sich heute diverse infrastrukturelle Einrichtungen wie eine Bank, ein Cafe, das Pfarrheim sowie eine Trafik.
Aufgrund der Tatsache, dass im o.a. Kreuzungsbereich großteils die bestehenden Gebäude abgebrochen werden, ergibt sich nunmehr die Möglichkeit, das Ortszentrum neu zu definieren und neu zu gestalten. Diese Chance zur Schaffung neuer Qualitäten für den öffentlichen Raum soll daher im Rahmen des gegenständlichen Wettbewerbes einer Lösungsfindung unterzogen werden. Aufgabenstellung des Wettbewerbs ist es daher, in der 1. Wettbewerbsstufe, städtebaulich/freiraumplanerische Konzepte für die Neugestaltung des Ortszentrums zu entwickeln. Im Zuge der 2. Wettbewerbsstufe ist, gleichsam als Vertiefung und Konkretisierung – durch die nach der 1. Verfahrensstufe ausgewählten fünf TeilnehmerInnen – ein detailliertes Realisierungskonzept hinsichtlich der Gestaltung des öffentlichen Raumes zu erstellen.
Absichtserklärung: Die Ausloberin wird nach Abschluss der 2. Wettbewerbsstufe mit dem/der VerfasserIn des erstgereihten Wettbewerbsbeitrages Verhandlungen über die Beauftragung weiterführender Planungsleistungen zur Realisierung des Projektes führen.
Die Verhandlungen werden mit dem/der Erstgereihten (den Erstgereihten) des Wettbewerbes geführt. Sollte, aus welchen Gründen auch immer, kein positiver Vertragsabschluss mit dem/der Erstgereihten (den Erstgereihten) zustande kommen, so behält sich die Ausloberin vor, weitere Verhandlungen mit dem/der Zweitgereihten (den Zweitgereihten) und, falls auch diese scheitern, mit dem/der Drittgereihten (den Drittgereihten) zu führen.

Die Ausloberin behält sich vor, vor der Auftragserteilung weiterer Planungsleistungen, allfällige Änderungen der Wettbewerbsarbeit im Rahmen der Empfehlungen des Preisgerichtes zu verlangen.
Die Ausloberin übernimmt keine Garantie oder Zusage hinsichtlich der tatsächlichen Realisierung des Projektes oder eines eingereichten Wettbewerbsbeitrages.
Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung durch die Ausloberin besteht nicht und kann aus der Teilnahme am Wettbewerb nicht abgeleitet werden.
Kontaktstelle: DI Herbert Liske
Ingenieurkonsulent für Raumplanung und Raumordnung
Kaiser Franz Josef-Ring 6/4
A-2500 Baden
T +43.2252.455 92
E wb-lanzenkirchen@liske.at
Verfahrensorganisator: IK DI Herbert Liske
Preisgericht: Univ.-Prof. DI Rudolf Scheuvens; DI Alice Größinger; Arch. DI Benedict Marginter; DI Dieter Nusterer; Bgm. Bernhard Karnthaler; gGR. Anton Deibl; gGR. Johann Dorfmeister
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 7.000,-
3:0 Landschaftsarchitektur Gachowetz Luger Zimmermann OG

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Registrierungsformular (pdf, 38KB)
Protokoll der Preisgerichtssitzung vom 27.03.2015 - 1. Stufe (pdf, 8MB)
Protokoll der Preisgerichtssitzung vom 03.06.2015 - 2. Stufe (pdf, 6MB)
Links
Marktgemeinde Lanzenkirchen
Impressum | Rechtliche Hinweise