Montag, 21.09.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | VetMed Uni Wilhelminenberg | Übersicht

VetMed Uni Wilhelminenberg

Verfahrensprädikat: Ohne Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: FI Errichtungs- und Vermietungs-GmbH
Aufgabentyp: Neubau, Wissenschaft und Forschung
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Auftragswert (€): EUR 490.000,-
Verfahrensart: Verhandlungsverfahren mit vorheriger Bekanntmachung im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Ja
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Abgabetermin: 30.04.2015
Entscheidungstermin: August 2015
Aufgabenstellung: Die Veterinärmedizinische Universität (im Folgenden kurz: „VetMed“) betreibt am Standort Wilhelminenberg in A-1160 Wien, Savoyenstraße 1 und 1A zwei Forschungsinstitute (FIWI – Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie und KLIVV – Konrad-Lorenz-Institut für vergleichende Verhaltensforschung).
Die beiden Forschungsinstitute benötigen zusätzliche Kapazitäten in Form von Büros, Arbeits-, Lager-, Kleintierhaltungs- und Forschungsflächen.
Aus diesem Grund beabsichtigt die Auftraggeberin, diesen Standort durch die Errichtung eines Gebäudes im Umfang von rund 2.900 m2 Bruttogeschoßfläche zu erweitern (im Folgenden kurz: „Projekt“). Der zu errichtende Neubau soll durch eine Brücke mit dem denkmalgeschützten Bestandsgebäude verbunden werden, um einen barrierefreien Zugang zu gewährleisten.
Kommentar der Kammer: Die Kammer hatte dieses Verfahren zu Beginn mit roter Hand versehen, weil es eine Reihe von Nachteilen für die BewerberInnen aufweiste. Nach einem persönlichen Gespräch zwischen Vertretern der Kammer und des Auslobers konnten diverse Unklarheiten ausgeräumt und insbesondere die Eignungskriterien entschärft werden. Auf Drängen der Kammer konnte der verlangte Umsatznachweis von jeweils EUR 5 Mio. für die letzten drei Jahre auf EUR 1 Mio. reduziert werden. Weiters wurde klargestellt, dass bis zu vier Referenzen abgegeben und miteinander kombiniert werden können, um die Eignungskriterien zu erfüllen. Als Mindesteignung wird u.a. eine Referenz aus dem Bereich „wissenschaftliche Zwecke mit Labor“ oder „veterinärmedizinische Zwecke mit Labor“ gefordert, auch dies wurde nun klargestellt. Zusätzlich konnte die Kammer erreichen, dass die Errichtungskosten der Referenz für die Mindesteignung von EUR 5 Mio. auf EUR 2,5 Mio. reduziert werden.
Kontaktstelle: Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte GmbH (FWP)
RA Dr. Michael Hecht
Schottenring 12
A-1010
T +43.1.537 70.317
F +43.1.537 70.70
E Vetmed_Generalplanung@fwp.at
Verfahrensorganisator: Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte GmbH
Auftragsverhandlung: Ja. Zuschlag auf den/die BestbieterIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Bestbieter
Architekt Podsedensek ZT, F+P ARCHITEKTEN ZT GMBH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
EU-Bekanntmachung (pdf, 110KB)
EU-Bekanntmachung Ergebnis (pdf, 90KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise