Donnerstag, 25.02.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Bauherrenpreis der Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs 2015 | Arch. Mag.arch. Erich Wagner, Salzburg; Arch. DI Eduard Widmann, Wien

Arch. Mag.arch. Erich Wagner, Salzburg; Arch. DI Eduard Widmann, Wien

Auszeichnung

Konsulenten: Bauherrinen: Stadt Salzburg und IBT Bauträger Immobilien AG, Salzburg
Kennnummer: 2
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen






Bewertung des Preisgerichts:

Fußgängerzone rechte Altstadt, Salzburg

Vor fünfzehn Jahren schon offerierten Architekt Eduard Widmann und die „Kaufmannschaft Rechte Salzachseite“ den kommunalen Gremien verschiedene Vorschläge zur Gestaltung der Linzer Gasse. Davon wurden 2002 nur die Wasserfontänen am „Platzl“ sowie neue Pflasterungen dort und im ersten Teil der Dreifaltigkeitsgasse verwirklicht. Das brachte erste, fußgängerfreundliche Effekte in der „rechten Altstadt“. Seither erhielten viele sanierungsbedürftige Häuser in der Linzer Gasse mustergültige Renovierungen, zeigte das Viertel auch im Angebot von Handel, Gastronomie und öffentlichen Nutzungen stetigen Auftrieb. Widmann, nun mit Erich Wagner als kongenialem Mitstreiter, nahm einen neuerlichen Anlauf, fand durch die Firma IBT von Dr. Franz Modrian, dessen Büro in
der Linzer Gasse liegt, einen großartigen Sponsor, konnte etliche Anrainer und Hauseigentümer finanziell und ideell als Partner gewinnen. So wurde aus früheren Einzelkämpfern eine Gruppierung „von unten“, die eine gemeinsame Neuorganisation des Straßenraumes formal und funktional erarbeitete – und so überzeugte man schließlich auch die Salzburger Stadtplanung und Stadtpolitik. Unterstützung kam dazu durch die kommunale Baudirektion und die einschlägigen Stadträte bis hin zum Bürgermeister, aber auch von vielen Anrainern unter der Führung des in der Priesterhausgasse beheimateten Architekturteams Lechner & Lechner, weshalb am Cornelius-Reitsamer-Platz viel mehr Fläche als zuerst geplant (und bewilligt) realisiert werden konnte. Am Reitsamer-Platz und in der Richard-Mayr-Gasse gibt es nun erfrischende, nicht nur Kinder und Jugendliche ansprechende Brunnen- und Wasserspiele, welche die Salzburger Tradition der Wasserkunst zeitgemäß – mit ausgetüfteltem Knowhow in der Technik der Wasserkreisläufe – im urbanen Alltag weiterbilden. Daneben gelang eine
räumlich verbesserte und einheitlich konzipierte Gestaltung der diversen Schanigärten und sonstigen Möblierungen, ergänzt durch weitere unspektakuläre, feine Boden- und Licht-Details, die den Stadtraum über bloßes Konsumverhalten hinaus mit nichtkommerziellen Reizen und Angeboten bereichern.
All das wird sichtlich animiert von Ansässigen und BesucherInnen, Groß und Klein angenommen. Der Erfolg zeitigt Nachfolgeprojekte – Griesgasse, Hanuschplatz und Kai – und nach gewonnenem Wettbewerb zeichnen Wagner & Widmann auch für die kommende Neugestaltung der Getreidegasse
verantwortlich.

Werkliste der Planer:

Arch. Mag.arch. Erich Wagner, Salzburg
Arch. DI Eduard Widmann, Wien

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung ZV-Bauherrenpreis 2015 (pdf, 3MB)
Datenblatt ZV-Bauherrenpreis 2015 (pdf, 758KB)
Broschüre ZV-Bauherrenpreis 2015 (pdf, 4MB)
Links
Zentralvereinigung der Architekten Österreichs
Impressum | Rechtliche Hinweise