Freitag, 13.12.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Gestaltung des öffentlichen städtischen Freiraums ÖV-Achse, Graz-Reininghaus | Übersicht

Gestaltung des öffentlichen städtischen Freiraums ÖV-Achse, Graz-Reininghaus

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Stadt Graz Stadtplanungsamt
Aufgabentyp: Landschaft, Freiraum und Garten, Landschaft, Freiraum und Garten
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Ja
Mindesteignung: ArchitektIn, IngenieurkonsulentIn für Landschaftsplanung und Landschaftspflege
Preisgeldsumme: EUR 72.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Registrierung: 24.07.2015-18.09.2015
Abgabetermin: 09.10.2015
Entscheidungstermin: 28.10.2015
Aufgabenstellung: Gegenstand des Verfahrens ist die Gestaltung der öffentlichen Flächen an der Nord-Süd-Achse des Stadtentwicklungsgebietes Reininghaus in Graz, bestehend aus dem im Rahmenplan definierten Korridor für den öffentlichen Verkehr (ÖV-Achse) und den Kreuzungsbereichen im Norden (Reininghausstraße) und im Süden (Wetzelsdorfer Straße). Die ÖV-Achse bildet den westlichen Rand der Esplanade, einer streifenförmigen Zone, die in Nord-Süd-Richtung verläuft und in ihrer besonderen Bebauungsform für das Gebiet identitätsstiftend sein wird. Diese Achse hat eine Länge von rd. 795 m. Zum Wettbewerbsgebiet gehören auch die Ansätze der Seitenstraßen, die von diesem Korridor ausgehen.
Das Planungsgebiet und der Gestaltungbereich haben eine Fläche von rund 42.300 m2, davon sind 38.200 m2 auf öffentlichem Gut, rd. 700 m2 auf Bahngelände (GKB) und rd. 3.400 m2 als erweiterter Gestaltungbereich auf privatem Grund, der in Zukunft öffentlich nutzbar gemacht werden wird. Auch die angrenzenden Freiflächen und die übergreifenden Wegrelationen sind mit zu betrachten.
Die Entwurfsvorschläge sollen auf die aktuellen Planungen reagieren und so elastisch sein, dass sie auch zukünftige Entwicklungen aufnehmen können.
Absichtserklärung: Auf der Grundlage der im Wettbewerb vorgelegten Gestaltungsvorschläge beabsichtigt die Ausloberin, die zur Umsetzung des Projektes erforderlichen Planungsleistungen aus dem Leistungsbild Freianlagengestaltung zu beauftragen.
Kontaktstelle: Verfahrensbetreuung:
Dipl.-Ing. Jördis Tornquist
office@arch-urb.at

Über den Link (siehe rechts oben) kann auf das Downloadportal des Wettbewerbsbüros zur Einsichtnahme in die Ausschreibungsunterlagen und zur Registrierung zugegriffen werden.
Preisgericht: DI Martin Rein-Cano; Arch. DI Richard Scheich; DI. Dr. Olga Lackner; DI Mag. Bertram Werle, Stadt Graz - Baudirektion; DI Bernhard Inninger, Stadt Graz - Stadtplanungsamt; DI Robert Wiener
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Steiermark und Kärnten
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 30.000,-
Hohensinn Architektur, Freiland Umweltconsulting ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Juryprotokoll (pdf, 2MB)
Links
Zur Wettbewerbsausschreibung
Impressum | Rechtliche Hinweise