Mittwoch, 08.04.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Schulzentrum Unterpremstätten | Übersicht

Schulzentrum Unterpremstätten

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Marktgemeinde Unterpremstätten-Zettling
Auftraggeber: Marktgemeinde Unterpremstätten-Zettling
Aufgabentyp: Bildung
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Nutzfläche (m²): 1216
Verfahrensart: geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 38.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 02.07.2015
Entscheidungstermin: 14.07.2015
Aufgabenstellung: Gegenstand des Wettbewerbs ist das Schulgebäude in Unterpremstätten-Zettling Schulstraße 6, in dem Volksschule, NMS, Gemeindebibliothek und Musikschule untergebracht sind. Aufgrund des Wachstums der Gemeinde werden jährlich Steigerungen der Klassenzahlen erwartet. Die Gemeinde rechnet mit einer Volksschule, die bis zu 12 Klassen führt. In Folge sind auch Auswirkungen auf das Klassen-Angebot der NMS zu erwarten, auch wenn statistisch diese Entwicklung schwer zu prognostizieren ist. Die erforderlichen Maßnahmen zur Schaffung zusätzlicher Unterrichtsräume sollen daher in einem Sanierungs- und Adaptierungskonzept an die Erfordernisse einer mindestens 12-klassigen Volksschule und 12-klassigen NMS dargestellt werden. Die zu planenden Maßnahmen ab 2015 betreffen zusätzlich auch den Ausbau des Ganztagesschulbereichs sowohl für VS als auch für NMS. Dabei sollte das Augenmerk insbesondere auf die Verbesserung der räumlichen Konfiguration und die Optimierung der organisatorischen Abläufe gelegt werden. Davon erfasst ist auch, die Räumlichkeiten auf das pädagogische Konzept der Volksschule und der Neuen Mittelschule abzustimmen.
Dazu und zur Behebung des derzeitigen Defizits im Bereiche von Gruppen-, Sonderunterrichts-und LehrerInnenräumen sowie zum Ausbau der Tagesbetreuung ist im Wesentlichen eine Nettonutzfläche von 1.216m² zu bearbeiten.
Absichtserklärung: Gegenstand des Wettbewerbes ist daher primär, die Erweiterung und tw. Neuorganisation
der Volksschule in Unterpremstätten-Zettling.
Kontaktstelle: OAR Franz Fruhwirth
Ing. Gerhard Wonisch
Tel: +43 (0)3136 / 524 05-12
Fax: +43 (0)3136 524 05-20
Email: fruhwirth@unterpremstaetten-zettling.gv.at und
wonisch@unterpremstaetten-zettling.gv.at
Preisgericht: Arch. DI Mag. phil Thomas Pilz; Arch. DI Bettina Zepp; Arch. DI Paul Michael Pilz, Marktgemeinde Unterpremstätten-Zettling; DI Marion Schubert, Land Steiermark - A 15; Bgm. Anton Scherbinek; Vize-Bgm. Anton Schmölzer
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Steiermark und Kärnten
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 6.500,-
obereder / staller architektur zt gmbh
Kennwort: 020787

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Juryprotokoll (pdf, 95KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise