Sonntag, 25.10.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Neubau EUB Patscherkofelbahn in Innsbruck | Übersicht

Neubau EUB Patscherkofelbahn in Innsbruck

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Patscherkofelbahn Infrastruktur GmbH
Aufgabentyp: Erholung und Tourismus, Landschaft, Freiraum und Garten
Auftragsart: Generalübernehmerauftrag
Verfahrensart: geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 111.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 11.02.2016
Entscheidungstermin: 17.03.2016
Aufgabenstellung: Erlangung von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten für den Neubau der EUB Patscherkofelbahn (Tal-, Mittel- und Bergstation)
Absichtserklärung: Im Falle einer Realisierung des Projektes beabsichtigt die Ausloberin, einen privaten Generalunternehmer, der in einem eigenen Verfahren noch gesucht wird, mit der Realisierung des Projektes zu beauftragen. Der Generalunternehmer ist somit der Auftraggeber und wird, im Einvernehmen mit der Ausloberin, mit dem Verfasser des Siegerprojektes, unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts, Verhandlungen über den Planungsauftrag Architektur führen. Die Teilnehmer werden darauf hingewiesen, dass sich die Ausloberin auch eine direkte Beauftragung, also ohne Generalunternehmer, vorbehält. Das Honorar wird auf Basis HOA 2004, Abschnitt A, §3, verhandelt. Aufgrund des extrem engen Terminrahmens des Gesamtprojektes steht für die Verhandlungen im Anschluss an den Wettbewerb lediglich ein Zeitraum von zwei Wochen zur Verfügung. Sollte innerhalb dieses Zeitraums keine Einigung zwischen der Ausloberin und dem Sieger des Wettbewerbs erzielt werden, gelten die Verhandlungen als beendet und es werden mit dem zweitgereihten Architekturbüro Vergabeverhandlungen aufgenommen. Für die Vorgangsweise bei den Verhandlungen mit dem Zweitgereihten gilt o.a. sinngemäß.
Die Ausloberin behält sich das Recht vor, allfällige aus zwingenden städtebaulichen, formalen, sachlichen oder wirtschaftlichen Rücksichten erforderliche Änderungen, im Zuge der Auftragserteilung oder weiteren Bearbeitung, zu verlangen. Dabei sollen jedoch die wesentlichen städtebaulichen und architektonischen Qualitätsmerkmale erhalten bleiben.
Ein Rechtsanspruch auf einen Auftrag/Gesamtauftrag besteht nicht.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Tirol und Vorarlberg hat mit Schreiben vom 06.11.2015 und der Registriernummer 35/15 ihre Kooperation mit der Ausloberin bekundet.

Als TeilnehmerInnen seitens der Kammer wurden nominiert:
Arch. Dipl.-Ing. Armin Autengruber, Jenbach
ARGE Arch. Dipl.-Ing. Thomas Giner und Arch. Dipl.-Ing. Erich Wucherer, Innsbruck
Arch. Dott.Arch. Martin Mutschlechner, Innsbruck
Arch. Dipl.-Ing. Peter Nocker, Steinach am Brenner
Arch. Dipl.-Ing. Irmgard Reiter-Perez Espitia, Lienz
Arch. Dipl.-Ing. Stephan Sorko, Innsbruck
Arch.Dipl.-Ing. Michael Steinlechner, Innsbruck

Als Juroren seitens der Kammer wurden nominiert:
Arch. Christian Kerez, Zürich
Arch. Mag.arch. Georg Driendl, Wien
Kontaktstelle: ao-architekten ZT-GmbH
Olympiastraße 17
A-6020 Innsbruck
T 0512.362373
E office@ao-architekten.com
Verfahrensorganisator: ao-architekten ZT-GmbH
Preisgericht: Christian Kerez; Arch. Mag. Georg Driendl; Arch. DI Ernst Beneder, Innsbrucker Gestaltungsbeirat; Dipl.-Arch. Erika Schmeissner-Schmid, Stadtplanung Innsbruck; Bgm. Mag. Christine Oppitz-Plörer, Stadt Innsbruck; DI Martin Baltes, Patscherkofelbahn Infrastruktur GmbH; Mag. Dr. Thomas Scheiber, Patscherkofelbahn Infrastruktur GmbH
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Tirol und Vorarlberg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 22.000,-
Innauer-Matt Architekten ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung EUB Patscherkofelbahn (pdf, 135KB)
Juryprotokoll EUB Patscherkofelbahn (pdf, 162KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise