Dienstag, 26.07.2016
Home | Kontakt | Suchen
 
Ausschreibungen | Staatspreis Architektur 2016 | Übersicht

Staatspreis Architektur 2016

Verfahrensprädikat: Information der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft; WKO Wirtschaftskammer Österreich; bAIK - Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten; Architekturstiftung Österreich; IV Industriellenvereinigung
Aufgabentyp: Gewerbe, Handel und Industrie
Auftragsart: keine Beauftragungsabsicht
Verfahrensart: Architekturpreis
Rechtsgrundlage: ABGB Preisausschreiben
Wettbewerbsordnung: Nein
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Abgabetermin: 29.02.2016
Entscheidungstermin: Herbst 2016
Aufgabenstellung: Der Staatspreis Architektur zeichnet abwechselnd Projekte in den Bereichen Tourismus und Freizeit,
Industrie und Gewerbe sowie Neue Arbeitswelten in Verwaltung und Handel aus.
2016 steht der Preis unter dem thematischen Schwerpunkt „Architektur für Industrie und Gewerbe“. Der Staatspreis Architektur 2016 für Industrie und Gewerbe soll durch die Auszeichnung hervorragender architektonischer Lösungen im Bereich von Industrie und Gewerbe auf die immer größere Bedeutung einer anspruchsvollen Gestaltung von Industrie- und Gewerbebetrieben insbesondere auch als Impulsgeber für ihre Region hinweisen. Durch das Wachstum von Industrie- und Gewerbegebieten, speziell an den Rändern von Städten und Gemeinden, ist die avancierte Gestaltung dieser Objekte in den letzten Jahren auch zu einer wichtigen Frage der Raumordnung und -nutzung geworden. Daher wird neben der Architektur auch auf die Einordnung in die
Umgebung sowie auch auf den verantwortungsvollen Umgang mit Menschen und Ressourcen im Sinne des umfassenden Konzeptes eines nachhaltigen Wirtschaftens in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht bedacht genommen.
Wettbewerbsgegenstand sind alle Neu-, Um- und Erweiterungsbauten im Bereich von Industrie und Gewerbe von der Produktions- und Lagerhalle bis zu Sozial- und Verwaltungsgebäuden im Rahmen eines Industrie- und Gewerbebetriebs sowie städtebauliche Masterpläne für Industrie- und Gewerbeparks. Eigenständige Büroimmobilien sind nicht Gegenstand des Wettbewerbs. Eingereicht werden können Objekte, die seit 2010 in Betrieb genommen wurden.
Kontaktstelle: Architekturstiftung Österreich Gemeinnützige Privatstiftung
Krugerstraße 17/2
A-1010 Wien
T +43.1.513 08 95
F +43.1.513 08 95.4
E office@architekturstiftung.at
Verfahrensorganisator: Architekturstiftung Österreich
Preisgericht: Arch. DI Christian Aulinger; Mag. DI Eva Guttmann; Bmst. Ing. Johann Jastrinsky; ao. Univ.-Prof. DI Dr. Christian Kühn; Mag. Christoph Neumayer; MR Mag. Gerlinde Weilinger; Univ.-Prof. DI Sibylla Zech
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen

Detailinfo
Übersicht
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung (pdf, 4MB)
Links
Staatspreis Architektur 2016
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
WKO Wirtschaftskammer Österreich
Architekturstiftung Österreich
IV Industriellenvereinigung
bAIK - Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Impressum | Rechtliche Hinweise