Samstag, 07.12.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Zubau Sperlgymnasium, Kleine Sperlgasse 4, 1020 Wien | Übersicht

Zubau Sperlgymnasium, Kleine Sperlgasse 4, 1020 Wien

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Aufgabentyp: Bildung, Neubau
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Nutzfläche (m²): 1050
Verfahrensart: Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Preisgeldsumme: EUR 46.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 28.04.2016
Entscheidungstermin: 23. + 24. Mai 2016
Aufgabenstellung: Das Sperlgymnasiumin der Kleinen Sperlgasse 2c , eines der ältesten Gymnasien in Wien, soll auf der benachbarten, derzeit leerstehenden Liegenschaft Kleine Sperlgasse 4 einen Zubau erhalten.
Derzeit werden in den bestehenden Gebäuden 514 SchülerInnen von 60 Lehrkräften unterrichtet. Es gibt 22 organisatorische Klassen, 16 für die Unterstufe, 6 für die Oberstufe. Das Schulgebäude soll zukünftig insgesamt 660 SchülerInnen aufnehmen können.
Die Wettbewerbsaufgabe besteht insgesamt aus drei Aufgabenstellungen: Der Planung eines Zubaus, der Planung der barrierefreien Erschließung des Zubaus und des Bestandsgebäudes und der Planung eines Brandschutz- und Fluchtwegekonzept für den Zubau und das Bestandsgebäude.
Im Zubau soll der neue Haupteingang entstehen und es ist das Raum- und Funktionsprogramms umzusetzen. Das Raum- und Funktionsprogramm umfasst im Wesentlichen 9 Stammklassen, Räumlichkeiten für die Nachmittagsbetreuung (TSH), eine Aufwärmküche und Schulkantine, die Bibliothek und Zentralgarderoben. Durch den Zubau soll die barrierefreie Erschließung der gesamten Schule gewährleistet werden.
Das Bestandsgebäude wurde in den vergangenen Jahren mehrmals adaptiert und brandschutztechnisch verbessert, entspricht aber v.a. in Anzahl und Größe der Stiegenhäuser nicht mehr dem Stand der Technik.
Das Bestandsgebäude befindet sich in gutem Zustand, daher sind maßgebliche Änderungen im Raumbestand des Bestandsgebäudes nicht gewünscht.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland nominierte als PreisrichterInnen folgende Personen:
HauptpreisrichterIn: Arch. MMag Johann Traupmann, Arch. DI Maria Flöckner
ErsatzpreisrichterIn: Arch. DI Katharina Fröch, Arch. DI Robert Diem
Kontaktstelle: ZT DI Andrea Hinterleitner
Ditscheinergasse 4/12
A-1030 Wien
T +43.1877 48 11
F +43.1877 48 54
E office@zt-hilei.at
Verfahrensorganisator: IK DI Andrea Hinterleitner
Preisgericht: Arch. MMag. arch. et theol. Johann Traupmann; Arch. DI Maria Flöckner; Arch. DI Katharina Fröch; Arch. DI Robert Diem; Arch. DI Dr. Patricia Zacek-Stadler; DI Bernd Wiltschek; DI Gottfried Flicker; DI Peter Dietl; Ing. Martin Kapoun
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner
POS architekten ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Kooperationsschreiben + Jurynominierung der Kammer W/N/B vom 11.02.2016 (pdf, 136KB)
EU-Bekanntmachung (pdf, 91KB)
Protokoll der Sitzung des Preisgerichts vom 23+24.05.2016 (pdf, 306KB)
Presseinformation - Ergebis (pdf, 290KB)
Veranstaltungen
Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten - Zubau Sperlgymnasium
Links
BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Impressum | Rechtliche Hinweise