Donnerstag, 22.08.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Wasserbaulabor für die Universität für Bodenkultur Wien - Neubau 1200 Wien, Am Brigittenauer Sporn 3 | Übersicht

Wasserbaulabor für die Universität für Bodenkultur Wien - Neubau 1200 Wien, Am Brigittenauer Sporn 3

Verfahrensprädikat: Ohne Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: Universität für Bodenkultur Wien; BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Aufgabentyp: Neubau, Wissenschaft und Forschung
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Verfahrensart: Verhandlungsverfahren mit vorheriger Bekanntmachung im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Noch keine Angabe
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Abgabetermin: 04.04.2016
Entscheidungstermin: KW 25/2016
Aufgabenstellung: Um den modernen Anforderungen an die Forschung gerecht zu werden plant das Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und konstruktiver Wasserbau des Departments für Wasser-
Atmosphäre-Umwelt der Universität für Bodenkultur Wien den Neubau eines
Wasserbaulabors. Als idealer wissenschaftlicher Standort bietet sich das Grundstück am Brigittenauer Sporn in Verlängerung des bestehenden Forschungsgerinnes an. Auf Grund der Lage des Grundstückes zwischen Donau und Donaukanal ist es möglich für die Forschungsarbeiten im Wasserbaulabor Donauwasser bis zu 10 m³/s ohne Pumpen einzusetzen. Dieser Umstand ist europaweit einzigartig.
Bei dem Wasserbaulabor handelt es sich um einen Forschungsbau zur Flussmodellsimulation in
verschiedenen Modellmaßstäben bis zu 1:1. Dazu ist neben dem Durchfluss des Donauwassers, das
bis in den Donaukanal weiterzuleiten ist, auch ein Wasserkreislauf mit Wasserbehälter, Rohrleitungssystem, Pumpen und dem neuesten Stand der Technik entsprechender Regelungstechnik erforderlich.
Weiters sind Räumlichkeiten wie Werkstätten, Auditorium und sonstige für den Betrieb
erforderlichen Räume vorgesehen. Als wesentliche Planungsparameter sind die bestehenden bzw.
sich in Umsetzung befindenden Bauwerke zu berücksichtigen: Bestand: Forschungsgerinne und ÖBB Brücke, in Umsetzung: Fischaufstieg.
Kontaktstelle: ZT DI Andrea Hinterleitner
Ditscheinergasse 4/12
A-1030 Wien
T +43.1.877 48 11
F +43.1.877 48 54
E office@zt-hilei.at
Verfahrensorganisator: IK DI Andrea Hinterleitner
Auftragsverhandlung: Ja. Zuschlag auf den/die BestbieterIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Bestbieter
ATP Wien Planungs GmbH, iC Consulenten ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
EU-Bekanntmachung (pdf, 115KB)
Links
Universität für Bodenkultur Wien
Impressum | Rechtliche Hinweise