Sonntag, 16.01.2022
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Erweiterung Sport- und Musikhauptschule und der Polytechnischen Schule Imst Unterstadt | Arch. DI Erich Gutmorgeth, Innsbruck

Arch. DI Erich Gutmorgeth, Innsbruck

4. Rang, Anerkennung

Kennnummer: 1004
Mitarbeiter: DI Peter Gesierich
DI Werner Burtscher
Rudolf Palme
Albert Elmenreich
DI Robert Valentini (Modell)
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Modellfoto


Plan 1 (pdf, 5MB)
Plan 2 (pdf, 3MB)

Bewertung des Preisgerichts:

Neubau statt An-, Um- und Zubauten. Von den Projektanten wurde ein radikaler Projektansatz gewählt, der den Gesamtabbruch der bestehenden Schule vorsieht und statt dessen eine neue, über den öffentlichen Schulfunktionen schwebende „Klassenplatte“ für die Hauptschulen vorsieht. Kraftvoll, das heterogene Umfeld
negierend, erscheint der Entwurf aus städtebaulicher Sicht sehr interessant und bildet einen Kristallisationspunkt im örtlichen Gefüge. Die Trennung zwischen den Hauptschulen und dem Polytechnikum
ist ein möglicher Denkansatz. Der unkonventionelle Planungsansatz für das Nutzungskonzept im Hauptschulbereich führt zu kontroversiellen Diskussionen, die nicht ausschließlich auf das architektonisch, gestalterische Prinzip zurückzuführen sind, sondern vielmehr grundsätzliche, ideologische Fragestellungen über einen zukünftigen Schulbetrieb aufwerfen. Der großzügige und einladende Eingangsbereich in die Hauptschule mit der gut situierten Turnhalle, die eine vielseitige Nutzung ermöglicht, ist allerdings teilweise durch die eingeschobene Zwischenebene in seiner Höhenentwicklung beeinträchtigt, die Zentralgarderobe liegt etwas abseits der Verkehrswege. Die Verlängerung der Volksschule um das Polytechnikum wird als städtebaulich stimmige Geste gewertet,
wenngleich die PTS im Gegensatz zu den Hauptschulen konventionell wirkt.

Werkliste der Planer:

Arch. DI Erich Gutmorgeth, Innsbruck

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung (pdf, 626KB)
Juryprotokoll (pdf, 543KB)
Modellfotos (pdf, 462KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise