Donnerstag, 30.03.2017
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Neu Marx gemeinsam gestalten | Übersicht

Neu Marx gemeinsam gestalten

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: WSE - Wiener Standortentwicklung GmbH; Raiffeisen Property International GmbH
Aufgabentyp: Stadtraum und Städtebau
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: Sonstige Verfahren
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Nein
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, IngenieurkonsulentIn für Raumplanung und Raumordnung, physische und juristische Personen
Abgabetermin: 03.06.2016
Entscheidungstermin: Dezember 2016
Aufgabenstellung: Auf dem Areal des ehemaligen Schlachthofes St. Marx im 3. Wiener Gemeindebezirk entwickelt
sich ein neuer Stadtteil mit einem außergewöhnlichen Profil. Es ist das erklärte Ziel
der Stadt Wien und der WSE Wiener Standortentwicklung GmbH, in Kooperation mit der
Raiffeisen Property International GmbH, hier einen unverwechselbaren Standort mit überregionaler
Strahlkraft zu entwickeln. Historischer Kern des Standortes ist die ehemalige Rinderhalle, die aktuell für unterschiedlichste Events, Festveranstaltungen und Konzerte zwischengenutzt wird. Unternehmen aus der Unterhaltungsbranche, der Telekommunikation, den Medien, aus Forschung und Technologie haben hier mittlerweile ihren Standort. Aktuell sind rund 7.000 Menschen hier beschäftigt. Zukünftig sollen es rund 15.000 sein, die hier arbeiten und auch wohnen werden. Noch ist die Entwicklung nicht abgeschlossen, noch stehen Flächen, die unter anderem einst für die Ansiedlung des ORF vorgesehen waren, für neue Nutzungen zur Verfügung.
Zentrale Fragen gelten:
»» der Einbindung des Standortes in den Kontext seiner Umgebung und der Verflechtung
mit angrenzenden Stadt- und Freiräumen (vgl. Strategieplan „Perspektive Erdberger
Mais“ in der Anlage);
»» der Weiterentwicklung und Präzisierung der räumlichen Strukturierung hinsichtlich
der Entwicklungsziele in der weiteren Profilierung des Standortes, insbesondere
bezogen auf die noch zu entwickelnden Grundstücksteile, der Fokus liegt v.a. auf der
Entwicklungsflächen Karl-Farkas-Gasse 1 und der Liegenschaft RPHI
»» der Entwicklung wirtschaftlich tragfähiger und perspektivisch angelegter
Nutzungskonzepte für derzeit nichtgenutzte Grundstücke;
»» den Umgang mit den öffentlichen Räumen bezogen auf deren unterschiedlichen
Funktionen (Verkehr, Freiraum, Aufenthalt, etc.);
»» einer Entwicklungsstrategie, die auch erforderlichen Zwischenphasen zum Gegenstand
einer schlüssigen Konzeption macht.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland nominierte als Kammervertreter für das Auswahlgremium folgende Person:
Arch. DI Christian Lichtenwagner
Für das Expertengremium wurden folgende Personen nominiert:
Hauptperson: Arch. DI Michael Hofstätter
Ersatzperson: DI Hans Emrich, MSc
Kontaktstelle: RAUMPOSITION Scheuvens | Allmeier | Ziegler OG
Ansprechperson: Daniela Allmeier
Lederergasse 18/1
1080 Wien
E allmeier@raumposition.at
T 0043.1.9233089
Verfahrensorganisator: RAUMPOSITION Scheuvens | Allmeier | Ziegler OG
Preisgericht: Besetzung des Auswahlgremiums: Arch. DI Christian Lichtenwagner; DI Dr. Wolfgang Andexlinger; DI Renate Kinzl, MA 21; DI Martin Haas, WSE; Dieter Hoffmann, RPHI GmbH
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner
Ortner & Ortner Baukunst ZT GmbH, TOPOTEK 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
EU-Bekanntmachung (pdf, 105KB)
Kooperationsschreiben der Kammer W/N/B vom 03.05.2016 (pdf, 135KB)
Bewerbungsunterlagen (pdf, 11MB)
Protokoll zur Auswahlsitzung vom 17.06.2016 (pdf, 563KB)
Protokoll zum Zwischenkolloquium vom 13.10.2016 (pdf, 182KB)
Protokoll zum Zwischenkolloquium (Nachtrag) vom 13.10.2016 (pdf, 125KB)
Protokoll der Sitzung des Preisgerichts vom 13.12.2016 (pdf, 157KB)
Veranstaltungen
Ausstellung Wettbewerbsergebnis: „Neu Marx gemeinsam gestalten“
Finissage und Podiumsdiskussion „Planen mit Dialog“
Links
Download der Bewerbungsunterlagen
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland
WSE Wiener Standortentwicklung GmbH
Raiffeisen Property International GmbH
Impressum | Rechtliche Hinweise