Dienstag, 20.08.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Neubau NMS Spielmanngasse 3, 1200 Wien | Übersicht

Neubau NMS Spielmanngasse 3, 1200 Wien

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH; Stadt Wien MA 56 - Wiener Schulen
Aufgabentyp: Bauen im Bestand, Bildung, Neubau
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Verfahrensart: Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsordnung Architektur - WOA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Preisgeldsumme: EUR 92.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 09.08.2016
Entscheidungstermin: 24.+25.08.2016
Aufgabenstellung: Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erlangung eines Lösungsvorschlages für ein neues
Schulgebäudes für eine Neue Mittelschule (NMS)
mit 16 Klassen am Schulstandort Spielmanngasse
3, 1200 Wien. Im zu vergebenden Leistungsumfang werden auch Generalplanerleistungen für einen Zubau zur Ganztages Volksschule (GTVS) Spielmanngasse 1/Dietmayrgasse 3 enthalten sein. Es werden detaillierte Ausarbeitungen und Vorschläge ausschließlich zur Bauaufgabe Neubau NMS sowohl in städtebaulicher/baukünstlerischer, als auch in funktionaler/ökonomischer Hinsicht erwartet. Die Ausarbeitungen müssen den in Absatz A.13 (der Auslobungunterlage) dargelegten Kriterien entsprechen.
Absichtserklärung: Die AusloberIn beabsichtigt nach Abschluss des Wettbewerbs, unter Berücksichtigung der
Empfehlungen des Preisgerichts mit dem/der GewinnerIn Verhandlungen gemäß § 30 (2) Z 6
BVergG idgF über die Beauftragung der Generalplanerleistungen zu führen.
Die Verhandlungen werden mit dem/der Erstgereihten (der Gewinnerin bzw. dem
Gewinner) geführt. Sollten die Verhandlungen mit dem/der Erstgereihten jedoch begründet
scheitern, so behält sich die AusloberIn vor, weiter Verhandlungen allein mit dem/der
Zweitgereihten und, falls auch diese scheitern, allein mit dem/der Drittgereihten zu führen.
Thema der Verhandlungen werden insbesondere
der Auftragsgegenstand, das Generalplanerhonorar, die Leistungsfristen, die Leistungsqualität und die Vertragsbestimmungen für die ausschreibungsgegenständlichen Bauaufgaben Neubau NMS Spielmanngasse 3, 1200 Wien sowie Zubau zu GTVS Spielmanngasse 1/Dietmayrgasse 3, 1200 Wien, sein. Die AusloberIn behält sich das Recht vor, allfällige, aus sachlichen oder wirtschaftlichen
Gründen erforderliche Adaptierungen im Zuge der Verhandlungen oder der weiteren
Bearbeitung zu vereinbaren. Dabei müssen jedoch die wesentlichen Qualitätsmerkmale des
Wettbewerbsbeitrages erhalten bleiben.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland nominierte als PreisrichterInnen folgende Personen:
HauptpreisrichterIn: Arch. DI Alexa Zahn, Arch. DI Josef Fink
Ersatzpreisrichter: Arch. DI Peter Zoderer, Arch. DI Daniel Hora
Kontaktstelle: next-pm ZT GmbH
Spiegelgasse 10
1010 Wien
T +43 1 512 36 66
E office@next-pm.at
Verfahrensorganisator: next-pm ZT GmbH
Preisgericht: Arch. DI Alexa Zahn; Arch. DI Josef Fink; Arch. DI Peter Zoderer; DI Dr. Daniel Hora; SR DI Franz Kobermaier; DI Astrid Konrad; DI Andreas Meinhold
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner
cppa Češka Priesner Partner Architektur, Fellerer-Vendl Architekten, VCE Vienna Consulting Engineers ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Kooperationsschreiben + Jurynominierung der Kammer W/N/B vom 16.06.2016 (pdf, 210KB)
EU-Bekanntmachung (pdf, 89KB)
Protokoll der Sitzung des Preisgerichts vom 24.+25.08.2016 (pdf, 389KB)
Links
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland
WIP Wiener Infrastrukturprojekt GmbH
Stadt Wien MA 56 - Wiener Schulen
Impressum | Rechtliche Hinweise