Samstag, 11.07.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Parkvillen Hall, Hall in Tirol | SEP Architekten, Bockelmann Klaus Partnerschaft, Hannover

SEP Architekten, Bockelmann Klaus Partnerschaft, Hannover

1. Rang, Gewinner, 1. Preis, Aufwandsentschädigung EUR 10.000,-

Kennnummer: 6
Mitarbeiter: Dipl.-Ing. Nicole Alpers
M.Sc. Malte Tams
Johannes Ewerbeck
Konsulenten: nsp christoph schonhoff, landschaftsarchitekten stadtplaner
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen





Plan, Parkvillen Hall, SEP (pdf, 29MB)
Plan, Überarbeitung, Parkvillen Hall, SEP (pdf, 29MB)

Bewertung des Preisgerichts:

Das Projekt nimmt in sehr subtiler Form Bezug auf die umgebende
städtebauliche Körnung. Mittels Verdrehung der einzelnen Baukörper
entstehen einerseits spannende Aus- und Durchblicke aber auch ein
Freiraum zwischen den Häuser von hoher gestalterischer Qualität.
Die Höhenlage der Gebäude folgt dem bestehenden Gelände. Die
Staffelung und architektonische Ausbildung der Obergeschosse
vermittelt den Gebäuden eine gewisse Leichtigkeit und darüber
hinaus großzügige Terrassen. Das Freiraumkonzept ist überzeugend
durchdacht und schafft eine großzügiges Nebeneinander von
öffentlichen und privaten Gärten, die Zugänge zu den Häusern sollten
diesbezüglich auch großzügiger und einladender gestaltet werden.
Kritisch wird die Zufahrt zur Tiefgarage gesehen, weil durch die tiefe
Anordnung im Grundstück negative Beeinflussungen der angrenzenden
Wohnungen zu erwarten sind. Die einzelnen Baukörper sind in ihrer
architektonischen Gestaltung ein positiver Beitrag zum Wettbewerb,
die Qualität der sehr guten überzeugenden städtebauliche Lösung
sollte sich jedoch in den internen Hauserschließungen und
Wohnungsgrundrissen wiederfinden. Die fehlenden Tagesbelichtung in
den Treppenhäusern sowie die zu kleinen Wohnräume werden
durchwegs kritisch gesehen. Insgesamt stellt das vom Verfasser
gestaltete Projekt einen sehr hohen Beitrag zum Wettbewerb dar.

Jurysitzung 24.02.2017:

Die Baukörperanordnung wurde beibehalten und die Eingangssituationen
im EG, das Entree verbessert. Die Tiefgarageneinfahrt rückt weiter
Richtung Zollstraße. Die Stellplatzanzahl und Anordnung der
Nebenräume im UG wurden optimiert. Die Grundrisse wurden gemäß
den Empfehlungen der Jury überarbeitet. Die raumhohen Verglasungen
wurden den Wohnräumen zugeordnet. Durch die Drehung der
Treppenhäuser wurde die Qualität der Erschließungen und der
Gesamtstruktur wesentlich verbessert. Es erfolgte eine Ausbildung von
kleinen Vorplätzen vor den Eingangsbereichen. Die Überarbeitung des
Projektes hat zu einer entscheidenden Verbesserung der Gesamtqualität
beigetragen und ist in diesem Sinne mit dem Auslober weiterzuführen.

Empfehlungen:

Die Tiefgarageneinfahrt muss RVS konform abgestimmt werden. In
diesem Zusammenhang sind auch die wohnungszugeordneten
Außenflächen entsprechend zu verbessern. Die Fläche der 3 und 4
Zimmerwohnungen sollte in den Regelgeschossen geringfügig
verkleinert werden. Eventuelle Teilungen sind zu prüfen. Die
Wohnungsfläche der Vier-Zimmer Dachgeschosswohnungen soll auf
ca. 125m² vergrößert werden, ohne die Qualität in der städtebaulichen
Ausformulierung zu verlieren.

Werkliste der Planer:

SEP Architekten, Bockelmann Klaus Partnerschaft, Hannover

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Parkvillen Hall (pdf, 554KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise