Samstag, 29.02.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Kindergarten am Grindel Lustenau | Innauer-Matt Architekten ZT GmbH, Bezau

Innauer-Matt Architekten ZT GmbH, Bezau

1. Rang, Gewinner, Preisgeld EUR 13.600,-

Kennnummer: 2
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen





Plan, Kindergarten am Grindel Lustenau, Innauer, Matt (pdf, 7MB)

Bewertung des Preisgerichts:

Der neue Kindergarten wird als kompakter zweigeschossiger Baukörper im
westlichen Bereich des Grundstückes situiert. Die Positionierung an der
Hasenfeldstraße hat quartiersordnenden Charakter und ermöglicht neben
einer guten und starken Präsenz eine stimmige und logische Abfolge und
eine klare Zonierung der Außenbereiche. Die Erdgeschoßzone ist allseitig
zurückversetzt und schafft neben überdeckten Eingangssituationen gut
nutzbare Übergangsbereiche zwischen innen und außen. Auf jeder
Gebäudeseite entwickelt sich ein Raumkörper bis zur Vorderkante des
Obergeschosses, verankert diese horizontale Raumschicht des
Obergeschosses auf einfache und unaufgeregte Weise mit dem Boden
und schafft gleichzeitig eine gute Zonierung der überdeckten Freiräume.
Eine von Westen nach Osten durchgesteckte Verteilerhalle verbindet
Eingang und Garten. Diese Halle stellt einen wertvollen Kommunikations-
und Verbindungsraum dar und erschließt sämtliche Bereiche im
Erdgeschoss und auch über drei Treppensituationen das Obergeschoss.
Die fünf Gruppenräume sind in Raumgruppen gleichwertig im
Obergeschoss angeordnet und orientieren sich Richtung Osten und
Süden. Die einfache Organisation des Gruppenmodules und die Gliederung
in unterschiedliche Zonen lässt schöne räumliche Abfolgen erwarten. Ein
zentraler Luftraum stellt die räumliche und belichtungstechnische
Verbindung zu den zentralen Bereichen im Erdgeschoss her. Die Jury
würdigt die Stimmigkeit des Projektes auf allen Ebenen: von der
ortsbaulichen Setzung, über die stimmigen Außenraumfolgen, das
zurückversetzte Erdgeschoss und die auskragende und sehr leicht
wirkende Gruppenraumlandschaft bis hin zur Materialisierung in
Mischbauweise aus Elementen im Wechsel von Beton und Holz.

Aus Sicht der Jury sollten wenige Punkte minimal überarbeitet werden:
. Die Oberlichter, welche in der Tiefe der Gruppenräume für einen
zweiten Lichteintrag von oben sorgen, sind von großer Bedeutung. Auch
wenn die weitere Bearbeitung des Projekts möglicherweise eine
Reduktion der Elemente erfordert, darf auf Belichtungselemente in
dieser Situation keinesfalls verzichtet werden.
. Zugänglichkeit des Bewegungsraumes im OG und Klärung der
Raumzone Bewegungsraum-Terrassenhof-Luftraum
. Zugänglichkeit Gruppenraum 2 im EG mit Nutzer klären

Werkliste der Planer:

Innauer-Matt Architekten ZT GmbH, Bezau

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Kindergarten am Grindel Lustenau (pdf, 78KB)
Juryprotokoll Kindergarten am Grindel Lustenau (pdf, 370KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise