Sonntag, 25.08.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017 | Übersicht

Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

Verfahrensprädikat: Information der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Auftragsart: keine Beauftragungsabsicht
Verfahrensart: Architekturpreis
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Nein
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Abgabetermin: 14.04.2017
Entscheidungstermin: Herbst 2017
Aufgabenstellung: Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) lobt 2017 zum fünften Mal den Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit aus.
Das große Echo und die rege Beteiligung beim Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit in den Jahren 2006, 2010, 2012 und 2014 zeigten einmal mehr die Vorreiterrolle Österreichs im Bereich des innovativen und nachhaltigen Bauens. Das wird auch durch die hohe Dichte an Vorzeigebauten im internationalen Vergleich bestätigt.
In den vergangenen Jahren hat sich nicht nur die Bautechnik stetig weiterentwickelt, es ist auch der Wille größer geworden, eine energieeffiziente Baukultur einer breiteren Öffentlichkeit vertraut und nutzbar zu machen. Diese Entwicklung wird mit dem österreichischen Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit gefördert und unterstützt, indem über das geforderte Mindestmaß hinausgehende Leistungen für eine zeitgemäße und zukunftsfähige Architektur besonders honoriert und Bauschaffende zu Weiterentwicklungen und Innovationen in den kommenden Jahren ermutigt werden.
Kontaktstelle: Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik
ÖGUT GmbH
DI Franziska Trebut
Hollandstraße 10/46
A-1020 Wien
E staatspreis@oegut.at
T +43.1.3156393.28
F +43.1.3156393.22
Verfahrensorganisator: ÖGUT - Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik; Kunstuniversität Linz; pulswerk GmbH
Preisgericht: Univ.-Prof. Mag.arch. Roland Gnaiger; GABU Heindl Architektur; Prof. Anette Spiro; DI Robert Lechner; DI Gerhard Christian Steininger
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
Nominierung
Schenker Salvi Weber Architekten ZT GmbH, DnD Landschaftsplanung ZT KG

zum Beitrag
Nominierung
Berger + Parkkinen Architekten ZT GmbH, Querkraft Architekten ZT GmbH

zum Beitrag
Nominierung
ATP Architekten Ingenieure

zum Beitrag
Nominierung
Geiswinkler & Geiswinkler Architekten ZT GmbH, Auböck + Kárász Landscape Architects

zum Beitrag
Nominierung
Dorner\Matt Architekten

zum Beitrag
Nominierung
Arch. DI Christian Zottele, Arch. DI Markus Mallin

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung (pdf, 189KB)
Wettbewerbsbedingungen (pdf, 159KB)
Presseinformation vom 12.07.2017 (pdf, 128KB)
Links
Online Registrierung
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Impressum | Rechtliche Hinweise