Montag, 11.12.2017
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Wohnbebauung Oberlandhalle | Übersicht

Wohnbebauung Oberlandhalle

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Gem. Bau-, Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft für Leoben und Umgebung reg.GmbH; Siedlungsgenossenschaft Donawitz gem. reg. Wohnbaugesm.b.H.
Aufgabentyp: Wohnen
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Steiermärkisches Wohnbauförderungsgesetz 1993 (WFG 93)
Wettbewerbsordnung: Noch keine Angabe
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 43.500,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 06.04.2017
Aufgabenstellung: Das Planungsgebiet für den zweistufigen, steiermarkweit offenen Wohnbau-Wettbewerb liegt
südlich des historischen Stadtzentrums von Leoben. Derzeit ist das Grundstück mit der Oberlandhalle bebaut, die abgebrochen wird. Die beiden Bauträger planen die Umsetzung eines Geschosswohnbaus mit insgesamt ca. 149 Wohneinheiten, davon sind 16 Einheiten für betreubares Wohnen vorgesehen.
Absichtserklärung: Der Sieger/die Siegerin des Wettbewerbes wird mit dem Vorentwurf, dem Entwurf, der Einreichungplanung und der baukünstlerischen Oberleitung von 50 WE sowie zumindest mit 50% der WE, die die Zahl 50 übersteigen beauftragt (Beispiel: Bei 149 WE – Beauftragungsumfang: 100 WE).
Wenn mit dem siegreichen Büro für die jeweilige spezifische Aufgabenstellung hinsichtlich der ausreichenden technischen Leistungsfähigkeit keine Einigung erzielt wird, ist die/der AuftraggeberIn berechtigt, die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft mit einem entsprechend leistungsfähigen Büro einzufordern. Die Auswahl der/des ARGE-Partnerin/Partners obliegt dabei dem siegreichen Büro mit dem Erfordernis der Zustimmung der/des Auftraggeberin/Auftraggebers.
Das Projekt der/des Erstgereihten ist das städtebauliche Leitprojekt. Das Gestaltungskonzept wird der Gemeinde für Bebauungsrichtlinien bzw. für die Bebauungsplanung empfohlen.
Kontaktstelle: Örtliche Besichtigung: 2. März 2017, 10.30 Uhr, direkt auf dem Grundstück

Alle Unterlagen stehen ab Anfang Februar 2017 im Kunden-Login-Bereich auf www.kampus.at zur Verfügung. Die Zugangsdaten für den Downloadbereich werden den registrierten TeilnehmerInnen übermittelt.
Preisgericht: Arch. Mag.arch. Werner Neuwirth; DI Andreas Lichtblau; DI Heimo Berghold, Stadtgemeinde Leoben; DI Dr. Birgit Skerbetz, Land Steiermark - A13 / Wohnbautisch; Dir.Bmst. DI(FH) Uwe Nerwein, Ausloberin; DI Erich Feix, Ausloberin
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Steiermark und Kärnten
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 11.750,-
Ederer + Haghirian Architekten
Kennwort: 201701

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Juryprotokoll (pdf, 2MB)
Links
Zur Registrierung
Impressum | Rechtliche Hinweise