Donnerstag, 30.03.2017
Home | Kontakt | Suchen
 
Ausschreibungen | Bebauung Quartier 12 - Reininghaus | Übersicht

Bebauung Quartier 12 - Reininghaus

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftragsart: k. A.
Verfahrensart: offener, einstufiger Ideenwettbewerb
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsordnung Architektur - WOA 2010
Abgabetermin: 04.05.2017
Aufgabenstellung: Ziel des gegenständlichen Wettbewerbsverfahrens ist die Ausarbeitung eines städtebaulichen Konzeptes für die Liegenschaft mit einer Gesamtgröße von ca. 3,9 ha. Das städtebauliche Konzept dient als Grundlage für den Bebauungsplan des westlichen Bereichs sowie als Grundlage für die Realisierungswettbewerbe der Schulen.

Das Planungsgebiet befindet sich im Grazer Stadtbezirk Gries östlich der Alten Poststraße und nördlich der Kratkystraße, innerhalb des Stadtentwicklungsgebietes Graz-Reininghaus.

Das gesamte Quartier 12 teilt sich in drei Bereiche. Dem Baufeld für die höhere Schule und die Volksschule im Osten, dem Baufeld für eine Mischnutzung (Wohnen, Büro, Gewerbe, Handel) im Westen und dem zentralen Platz.

Eine besondere Herausforderung der Bauaufgabe besteht im Umgang mit der Lärmsituation. Das Grundstück wird aus allen Richtungen durch Lärm belastet. Teil der Planungsaufgabe ist die Reaktion auf die Lärmbelastung durch überlegte Baukörperstellungen und Grundrisslösungen.

Für die höhere Schule im Nordosten, ebenso für die südöstlich liegende Volksschule inklusive Turnsaal und Freiflächen, ist nur eine städtebauliche Grobdisposition der vorgegebenen Baumassen erforderlich.

Der gesamte westliche Bereich des Quartiers 12 soll einer gemischten Nutzung zwischen Wohnen, Handel, Dienstleistung und Büro zugeführt werden. Der Anteil der Wohnnutzung soll max. 60 % der gesamtmöglichen Bruttogeschossfläche des Quartiers 12 umfassen.
Absichtserklärung: Das städtebauliche Siegerprojekt ist Grundlage für den Bebauungsplan des westlichen Bereichs sowie für die Realisierungswettbewerbe der Schulen. Das Wettbewerbsverfahren endet somit mit der Auswahl des Siegerprojektes. Das Stadtplanungsamt der Stadt Graz beauftragt das siegreiche Büro mit einem Gestaltungskonzept für den zu erstellenden Bebauungsplan.

Dieser Bebauungsplan ist inhaltliche Grundlage für den baukünstlerischen Realisierungswettbewerb für den westlichen Teil des Quartiers, der im Juli 2017 starten soll. Die drei PreisträgerInnen des städtebaulichen Wettbewerbsverfahrens werden für den baukünstlerischen Wettbewerb geladen.
Kontaktstelle: Büro DI Daniel Kampus
Herrengasse 28/1, 8010 Graz

Örtliche Besichtigung: 15. März 2017, 14.00 Uhr, Loft Reininghaus, Reininghausstraße 11, 8020 Graz

Registrierung: ab sofort (unbefristet)
Interessenten/Interessentinnen müssen sich mittels Formblatt für die Teilnahme am Wettbewerb registrieren.

Ausgabe der Unterlagen: Alle Unterlagen stehen ab sofort im Kunden-Login-Bereich auf www.kampus.at zur Verfügung. Die Zugangsdaten für den Downloadbereich werden den registrierten TeilnehmerInnen übermittelt.
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Steiermark und Kärnten
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen

Detailinfo
Übersicht
Links
Zu den Auslobungsunterlagen
Impressum | Rechtliche Hinweise