Freitag, 06.12.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Landesmuseum Joanneum, Museumsquadrant, Graz | Übersicht

Landesmuseum Joanneum, Museumsquadrant, Graz

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: LIG Landesimmobiliengesellschaft Steiermark; Landesmuseum Joanneum
Aufgabentyp: Kunst und Kultur
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Nutzfläche (m²): 13900
Verfahrensart: Verhandlungsverfahren mit vorheriger Bekanntmachung im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Nein
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau
Registrierung: ab 16.08.2006
Abgabetermin: 16.08.2006
Entscheidungstermin: 17.11.2006
Aufgabenstellung: Verfahrensgegenstand ist die Vergabe der baulichen Planungsleistungen für das Projekt Landesmuseum Joanneum Museumsquadrant in Graz. Auf dem Areal des ‚Museumsquadranten’ befinden sich drei Gebäude, die von zwei Instituitionen genutzt werden:

Mit dem Projekt Museumsquadrant soll die strukturelle, funktionelle und technische Qualität des Gebäudekomplexes deutlich verbessert werden (siehe Auslobungstext als Download). Das Vergabeverfahren wird in zwei Stufen durchgeführt. Die erste Stufe ist eine EU-weite Bewerberkreisermittlung mit Auswahl von 10 Bewerbern nach den unter Pkt. A.7 angeführten Eignungs- und Auswahlkriterien.

Die zweite Stufe ist ein Verhandlungsverfahren im Oberschwellenbereich, wobei die Zuschlagsentscheidung nach den unter Pkt. A.8 angeführten Zuschlagskriterien mit der angegebenen Gewichtung erfolgt. Alle Textpassagen der Ausschreibung, die für die zweite Verfahrensstufe gültig sind, werden im Auslobungstext in kursiver Schrift dargestellt.
Absichtserklärung: Planungsleistung, HOA TL: 1,2,3,4,6, 73%
Kommentar der Kammer: Mittels Mail wurden der Kammer am 21.6.2006 die Ausschreibungsunterlagen für das Verfahren „Landesmuseum Joanneum Museumsquadrant“ mit dem Ersuchen um Nominierung von Juroren bis spätestens 26.6.2006 übermittelt.
Unter Beiziehung von DI Chramosta (Konsulent LK Wien/NÖ/Bgld.) konnten in mehreren Gesprächen bzw. Telefonaten mit Architekt Justin Änderungen in folgenden Punkten erreicht werden:
• Es erfolgte eine Richtig- bzw. Klarstellung aller aus Auslobungsverfahren bekannten, und im gegenständlichen Vergabeverfahren oft falsch angewandten oder zumindest irreführenden Begriffe.
• Entsprechend dem Vergabegesetz erfolgte ein ein Verzicht auf jede gemeinsame Veranstaltung (Hearing, Begehung) der Auftraggebers für die Bieter.
• Weiters wurde auf jede indirekte Klausel zur Beschränkung von durch das BVergG 2006 eingeräumten Rechtsmitteln verzichtet.
• Korrektur der Teilnahmeregelung
• Änderung in ein Zwei-Kuvert-Verfahren: mehrphasige Bewertung der planerischen Teile des Angebotes: zuerst Pläne ohne Kenntnis des Planers (wettbewerbsähnliche Phase, inkl. Beschreibung der Projekte und Short-Listing), dann Präsentation, zuletzt erst Einbeziehen des Honorarangebotes.
• Erhöhung der Aufwandsentschädigung von Euro 7.000,-- pro Teilnehmer auf Euro 15.000,-- pro Teilnehmer jeweils exkl. Ust.
Kontaktstelle: Landesimmobiliengesellschaft mbH
Wartingergasse 43,
A-8010 Graz
Alle Anfragen und die gesamte Abwicklung des Verfahrens wird ausschließlich über E-mail abgewickelt: E wettbewerbe@lig-stmk.a
Verfahrensorganisator: Architektur Consult ZT GmbH
Verhandlungsgremium: Arch. Univ.-Prof. DI András Pálffy; DI Walter Chramosta; Arch. Dipl.Arch. Pierre de Meuron
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Steiermark und Kärnten
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Bestbieter
Nieto Sobejano Arquitectos

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobung Teil A (pdf, 501KB)
Auslobung Teil B (pdf, 501KB)
Kommentar der Kammer (pdf, 75KB)
Gebäudegeschichte (pdf, 4MB)
Links
Zur detaillierten Dokumentation der Projekte der 2. Stufe
GAT Das steirische Internetportal für Architektur und Lebensraum
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für die Steiermark und Kärnten
LIG Landesimmobiliengesellschaft Steiermark
Impressum | Rechtliche Hinweise