Samstag, 24.08.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Neubau VLV-Zentrale Bregenz | Übersicht

Neubau VLV-Zentrale Bregenz

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Vorarlberger Landes-Versicherung V.a.G
Auftraggeber: Vorarlberger Landes-Versicherung V.a.G
Aufgabentyp: Dienstleistung und Verwaltung
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: k. A.
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 98.500,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 06.11.2017
Entscheidungstermin: 01.12.2017
Aufgabenstellung: Die Ausloberin sucht für das Vorhaben zum Neubau der Firmenzentrale der Vorarlberger
Landes-Versicherung eine hervorragende Planungslösung. Der Realisierungswettbewerb erscheint
der Ausloberin als qualitätsbasiertes, projektorientiertes Auslobungsverfahren dazu besonders
geeignet. Zweck des Wettbewerbes ist die Erlangung von baukünstlerischen Vorentwürfen.
Absichtserklärung: Die Auftraggeberin beabsichtigt nach Abschluss des Wettbewerbes, unter Berücksichtigung der
Empfehlungen des Preisgerichts mit der/dem GewinnerIn Verhandlungen über die
ArchitektInnenleistungen zu führen. Die Verhandlungen werden mit dem Erstgereihten (dem Gewinner bzw. der Gewinnerin) geführt. Sollten die Verhandlungen mit dem Erstgereihten jedoch begründet scheitern, so behält sich die Auftraggeberin vor, weitere Verhandlungen allein mit dem Zweitgereihten und, falls auch diese scheitern, allein mit dem Drittgereihten zu führen.
Die Übertragung der folgenden, taxativ aufgezählten ArchitektInnenleistungen gemäß den aktuellen
Honorarinformationen der Bundeskammer ist vorgesehen:
- Vorentwurf
- Entwurf
- Einreichung
- Ausführungs- und Detailplanung
- Kostenberechnungsgrundlagen
- künstlerische Oberleitung der Bauausführung
- technische Oberleitung
- geschäftliche Oberleitung
- örtliche Bauaufsicht
Die Auftraggeberin kann allfällige Überarbeitungen der Wettbewerbsarbeit auf Grundlage der
Empfehlungen des Preisgerichts verlangen.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Tirol und Vorarlberg hat mit Schreiben vom 12.07.2017 und der Registriernummer 16/17 ihre Kooperation mit der Ausloberin bekundet.

Als TeilnehmerInnen seitens der Kammer wurden nominiert:
AB.ZT.KG. - Architekt Dipl.Arch. ETH Christian Albrecht, Dornbirn
Architekt Dipl.-Ing. Bernardo Bader, Dornbirn
FIRM Feldkircher und Moosbrugger ZT GmbH, Lustenau
Architektin Dipl.-Ing. Ruth König, Lauterach,
Architektin Dipl.-Ing. Ute Wimmer-Armellini und
Architekt Dipl.-Ing. Peter Wimmer, Bregenz

Als JurorInnen seitens der Kammer wurden nominiert:
Architekt Dipl.-Ing. Josef Fink, Bregenz
Architektin Dipl.-Ing. Hemma Fasch, Hausmannstätten
Kontaktstelle: Arch. Dipl.-Ing. Christoph Gilhaus
Anton-Schneider-Straße 15
A-6900 Bregenz
T 0676.5330345
F 05574.53638
E archiekt@gilhaus.at
Verfahrensorganisator: Arch. DI Christoph Gilhaus
Preisgericht: Arch. DI Josef Fink; Arch. DI Bernhard Marte, Gestaltungsbeirat Bregenz; Bauamtsleiter DI Dr. Bernhard Fink, Stadt Bregenz; Arch. DI Hemma Fasch; Direktor Mag. Klaus Himmelreich, Vorarlberger Landes-Versicherung; Direktor Robert Sturn, Vorarlberger Landes-Versicherung; KR Hermann Metzler, ZM3 Immobilien GmbH; Betriebsrat Disp. Dietrich Friedrich, Vorarlberger Landes-Versicherung
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Tirol und Vorarlberg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 20.000,-
Dorner\Matt Architekten

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Neubau VLV-Zentrale Bregenz (pdf, 6MB)
Juryprotokoll Neubau VLV-Zentrale Bregenz (pdf, 6MB)
Impressum | Rechtliche Hinweise