Samstag, 22.02.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Smart Start Kompakt Wohnen - Bruck/Mur | illiz architektur ZT GmbH, Wien

illiz architektur ZT GmbH, Wien

1. Rang, Gewinner, EUR 10.000,-

Kennnummer: 1016
Kennwort: 240715
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen





Plakat (pdf, 5MB)

Bewertung des Preisgerichts:

aus Phase 1:
Die Baukörperformen sind verständlich angeordnet und lassen eine qualitätsvolle vertiefte Ausarbeitung erwarten. Die großformatige Vorplatzbildung mit befestigten und begrünten Flächen wird positiv gesehen.
Sowohl die aktuelle Phase 1 der Realisierung, als auch die spätere Umsetzung des Gesamtprojektes sind aus städtebaulicher Sicht gut gelöst, bedingen jedoch die planerische Einbeziehung des Bahnhofs-Vorplatzes in die Gesamtüberlegungen.
Städtebaulicher Maßstab:
Die Weiterbearbeitung in der 2. Stufe zeigt einen disziplinierten Umgang mit den Grundrissen und Fassadenstrukturen, wodurch die Projektidee stringent weiterentwickelt wird.
Die grundlegenden Funktionszuordnungen, sowohl geschossweise als auch baukörperbezogen, sind konsequent und logisch.
Die Grundrisslösungen sind im Detail gut durchgearbeitet, bieten wirkliche inhaltliche Innovationen an und reflektieren somit deutlich die Ambitionen der Wettbewerbsauslobung.
Hervorzuheben sind dazu die Eingangssituation mit den angelagerten Flächen von Foyer, Flex-Flächen, disponiblen Flächen etc., sowie die über Aussentreppen erreichbaren disponiblen Flächen und die Kantine in Zusammenhang mit der Dachterrasse.
Ebenso sind die anmietbaren „Jollyzimmer“ zu erwähnen, die einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zur Innovation in der Diskussion über zeitgenössisches Wohnen darstellen können.
Die Vorstellung der „Cluster Wohnungen“ stellt hier ebenso einen interessanten Beitrag dar, der in der Realisierung weiter zu verfolgen sein wird.
Die Einzelwohnungen der Cluster weisen hohe Qualitäten auf, besonders in den Potentialen zu einem „Rundlauf“ innerhalb der Wohnung, offene Blickbeziehungen zwischen Räumen, und der Anbindung der Arbeitsflächen. Kritisch wird hier die Disposition des zentralen Gemeinschaftsraumes gesehen, der keine klare Raumform zeigt. Auch sind die Loggientiefen im Hinblick auf ihre Benutzbarkeit bzw. Möblierbarkeit zu überarbeiten.
Empfehlung:
Die positiven Aspekte des Projektes, insbesondere die wirklich innovativen Ansätze in den soziologischen und morphologischen Aspekten des Themas „zeitgemäßes Wohnen“ sollen in der vertiefenden Bearbeitung weiter gestärkt werden.

Werkliste der Planer:

illiz architektur ZT GmbH, Wien

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Juryprotokoll Stufen 1 + 2 (pdf, 601KB)
Links
Zu den WB-Unterlagen
Impressum | Rechtliche Hinweise