Freitag, 10.04.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Sport- und Wellnessbad Eggenberg Graz | Übersicht

Sport- und Wellnessbad Eggenberg Graz

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Stadt Graz Stadtbaudirektion
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Verfahrensart: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Noch keine Angabe
Preisgeldsumme: EUR 165,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 20.11.2007
Entscheidungstermin: 13.02.2008
Aufgabenstellung: Die Freizeitbetriebe der Grazer Stadtwerke GmbH beabsichtigen die Neuerrichtung des Sport- und Wellnessbades Eggenberg am Grundstück des bestehenden, sanierungsbedürftigen Grazer Traditionsbades in der Janzgasse 21, Ecke Georgigasse in Graz-Eggenberg. In den Jahren 1972-73 wurde das Frei- und Hallenbad Eggenberg errichtet und war in erster Linie für den Schul- und Vereinsschwimmsport und auch für die Benutzung durch sportlich ambitionierte Badegäste konzipiert. Da sich das Bad Eggenberg nach 34 Jahren Betrieb in einem äußerst desolaten Zustand befindet, die Erfüllung kostenintensiver Brandschutzauflagen im Raum steht sowie hohe Betriebskosten gegeben sind, leitet sich dringlicher Handlungsbedarf ab. Darüber hinaus haben sich die Gästebedürfnisse in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert. Zukünftig sollen im neuen Sport- und Wellnessbad Eggenberg 3 Funktionsbereiche zur Verfügung stehen:
- Sporthallenbad,
- Wellnessbad mit Behandlungsangeboten ("attraktivste Saunawelt der Steiermark"),
- Sportfreibad (Sanierung) mit Erlebnisfreibad für Kinder (Bestand).
Absichtserklärung: Die Auftraggeberin beabsichtigt nach Abschluss des Wettbewerbes mit dem/der Verfasser/in des mit dem 1. Preis prämierten Projektes, unter Berücksichtigung der Empfehlung des Preisgerichtes, in ein Verhandlungsverfahren gemäß BVergG2006 einzutreten, um die Generalplanerleistungen zu beauftragen. Thema dieser Verhandlungen sind das Projekt, der Projektumfang, die Projektleitung auf Generalplanerebene, die Zusammensetzung des Projektteams (insbesondere Fachplaner), die geplante Projektabwicklung, die Wirtschaftlichkeit / Betriebskosten und das Honorar.
Kontaktstelle: Stadt Graz
Stadtbaudirektion - Referat Hochbau
Ing. Andreas Blaß
Europaplatz 20
A-8020 Graz
T 0043.316. 872.3501
F 0043.316.872.3559
E hochbau@stadt.graz.at
W www.graz.at.
Preisgericht: Arch. Mag.arch. Marie Therese Harnoncourt-Fuchs; Arch. DI Peter Lorenz; Arch. Mag.arch. Heinz Tesar; DI Mag. Bertram Werle; DI Michael Redik; Arch. DI Manfred Otte
Auftragsverhandlung: Keine bzw. nicht bekannt
Einpflegende Kammer: Steiermark und Kärnten
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 18.000,-
fasch & fuchs ZT GmbH

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Auslobung (pdf, 130KB)
Juryprotokoll 1. Stufe (pdf, 731KB)
Juryprotokoll 2. Stufe (pdf, 853KB)
Links
GAT Das steirische Internetportal für Architektur und Lebensraum
Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für die Steiermark und Kärnten
Impressum | Rechtliche Hinweise