Montag, 19.08.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Ausschreibungen | NÖ PBZ Himberg Zu- und Umbau | Übersicht

NÖ PBZ Himberg Zu- und Umbau

Verfahrensprädikat: Ohne Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: Amt der NÖ Landesregierung
Aufgabentyp: Bauen im Bestand, Neubau, Sozial- und Gesundheitswesen
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Verfahrensart: Nicht offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsordnung Architektur - WOA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Abgabetermin: 07.09.2017
Entscheidungstermin: Dezember 2017
Aufgabenstellung: Das Land Niederösterreich beabsichtigt in der Marktgemeinde Himberg südöstlich des Zentrums auf der bestehenden Liegenschaft die ursprünglich als Bezirksarmenhaus errichtete Anlage und iwF laufend modernisierte und erweiterte Pflege- und Betreuungseinrichtung einer völligen Neukonzeptionierung zu unterzeihen. Dazu ist es notwendig sämtliche Gebäudetrakte, mit Ausnahme des psychosozialen Wohnbereiches (künftig geronto-psychosoziale Pflege & Betreuung), abzubrechen und durch einen Neubau zu ersetzten. Die gesamte technische Infrastruktur ist veraltet und durch zukunftsfähige Konzepte zu ersetzen. Als Ergebnis der organisatorischen und baulichen Veränderungen soll sich die Ge-samtanlage unter Berücksichtigung der verbleibenden Bestandsnutzung als möglichst homogenes Baukörperensemble präsentieren.
Der gesamte Neu- und Umbau wird im laufenden Betrieb durchgeführt. Die Einrichtung muss in allen Projektphasen einen ungehinderten Betrieb gewährleisten. Während der Umbauphasen ist eine unein-geschränkt funktionierende Infrastruktur (Speisen- und Wäscheversorgung, Technik usw.) zur Verfügung zu stellen. Die verkehrstechnischen Anforderungen für z. B. Rettungsfahrten, Wirtschaftsverkehr, Parkplätze usw. sind während aller Bauphasen gleichermaßen zu gewährleisten. Wesentliche Provisorien vor Ort sind nicht vorgesehen.
Für das jeweilige Wettbewerbsprojekt ist ein möglichst effizienter Bauphasenplan zu entwickeln.
Kontaktstelle: Nusterer & Mayer Rechtsanwälte OG
RA Mag. Markus Mayer
Riemerplatz 1
3100 St. Pölten
Österreich
T 0043 (0) 2742/47087
F 0043 (0) 2742/47089
E office@nmp.at
Verfahrensorganisator: Nusterer & Mayer Rechtsanwälte OG
Preisgericht: Arch. DI Richard Zeitlhuber; DI Josef Bichler; Dr. Otto Huber; Regina Haiderer, MBA
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen

Detailinfo
Übersicht
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
EU-Bekanntmachung (pdf, 99KB)
EU-Bekanntmachung - Berichtigung Abgabedatum (pdf, 69KB)
Links
Amt der NÖ Landesregierung
Download der Unterlagen
Impressum | Rechtliche Hinweise