Montag, 16.07.2018
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Wohnbebauung Gratwein Am Grünanger | Übersicht

Wohnbebauung Gratwein Am Grünanger

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgesellschaft Ennstal reg.Gen.m.b.H. Liezen
Aufgabentyp: Wohnen
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Steiermärkisches Wohnbauförderungsgesetz 1993 (WFG 93)
Wettbewerbsordnung: Nein
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 21.800,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 07.03.2018
Entscheidungstermin: 22.03.2018
Aufgabenstellung: Die Gemeinnützige Wohn- u. Siedlungsgenossenschaft Ennstal reg. Gen.m.b.H. Liezen ist
Eigentümerin der Grundstücke 158/2, 160/1 und 162/1, alle KG 63223 Gratwein und beabsichtigt diese
zu entwicklen. Die Liegenschaft weist eine Gesamtgröße von ca. 11.738m² auf. Ziel ist die Erlangung
von Bebauungsvorschlägen für einen Geschosswohnbau mit 60-65 Wohnungen.
Absichtserklärung: Der Sieger/die Siegerin des Wettbewerbes wird bei Projekten bis 50 Wohneinheiten mit dem
Vorentwurf, dem Entwurf, der Einreichungplanung und der baukünstlerischen Oberleitung des
Gesamtprojektes beauftragt. Für die die Zahl 50 übersteigenden Wohneineinheiten, erfolgt die
Beauftragung zumindest für 50% dieser Einheiten (Beispiel: Wettbewerb mit 80 WE –
Beauftragungsumfang mind. 65 WE).
Wenn mit dem siegreichen Büro für die jeweilige spezifische Aufgabenstellung hinsichtlich der
ausreichenden technischen Leistungsfähigkeit keine Einigung erzielt wird, ist die/der AuftraggeberIn
berechtigt, die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft mit einem entsprechend leistungsfähigen Büro
einzufordern. Die Auswahl der/des ARGE-Partnerin/Partners obliegt dabei dem siegreichen Büro mit
dem Erfordernis der Zustimmung der/des Auftraggeberin/Auftraggebers.
Kann mit der/dem Erstgereihten keine Einigung erzielt werden, behält sich die Auftraggeberin das Recht
vor, mit dem/der Zweitgereihten zu verhandeln und diese/diesen gegebenfalls mit seinem/ihrem Projekt
zu beauftragen.
Preisgericht: Arch. DI Sonja Frühwirth; Arch. DI Wolfgang Timmer; Bürgermeister Bgm. Harald Mulle; DI.in Dr. Birgit-Magdalena Skerbetz, A 13 / Wohnbautisch; DI Erich Feix, Gem. Wohn- u. Siedlungsgenossenschaft Ennstal reg. Gen.m.b.H. Liezen; Mag. Michael Sebanz, Lebensressort - Land Steiermark
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Steiermark und Kärnten
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner , EUR 5.250,-
Arch. DI Martin Brischnik
Kennwort: 160928

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Juryprotokoll (pdf, 2MB)
Impressum | Rechtliche Hinweise