Dienstag, 07.12.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Bildungszentrum Gerlos | Arch. DI Karl Benedikt Hörmann, Innsbruck

Arch. DI Karl Benedikt Hörmann, Innsbruck

1. Rang, Gewinner, 1. Preis, Preisgeld EUR 16.000,-

Kennnummer: 8
Mitarbeiter: Bsc Josef Buchner
Dipl.-Ing. Mario Dallaserra
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Modellbild, Bildungszentrum Gerlos, Hörmann


Plan 1, Bildungszentrum Gerlos, Hörmann (pdf, 2MB)
Plan 2, Bildungszentrum Gerlos, Hörmann (pdf, 2MB)

Bewertung des Preisgerichts:

Das Projekt weist eine Konzeption auf die die Funktionseinheit Kindergarten / Kinderkrippe ebenerdig vorsieht und den Volksschulbereich in die Bereiche Tagesbetreuung und Kreativität und Clustereinheit in zweigeschossiger Form vorsieht. Das besondere Merkmal dieses Projektes ist es, dass es die Eingeschossigkeit der Kindergarten‐ und Kinderkrippeneinheit an den nördlichen Bereich des Grundstückes legt, mit der ansteigenden Hangkante mit kleinen Freiräumen eine Verzahnung eingeht. Den daran zugeordneten Gruppenraum leicht ansteigend innenräumlich von der übrigen Flächigkeit abhebt und durch die intensive Begrünung über den ganzen Kindergarten‐ und Kinderkrippenbereich eine Landschaft stülpt, unterbrochen durch schartenartige Oberlichten die den Räumen das entsprechende Südlicht geben. Nach
Süden hin fällt diese Landschaft zum Boden hin ab, dem in dieser Ecke des
Areals liegendem Einfamilienhaus kommt durch diese Art der Architektur und
des Freiraumes keine besondere Bedeutung zu, hält den nötigen Abstand
und Respekt vor dem Privaten. Die Schule bildet zusammen mit dem
Multifunktionsraum und der Tagesbetreuung einen Einzelbaukörper, wo das
Erdgeschoss den fließenden Übergang in den Kindergarten‐ und
Kinderkrippenbereich hat und die beiden anderen Geschosse sich als
Einzelkörper aus der Landschaft abheben. So trifft das Projekt ohne
besondere „Aufregung“ die Körnung der umliegenden Bebauung ohne die
vorgesehenen Funktionen zu vernachlässigen. Der Multifunktionsraum, der
für außerschulische Nutzungen gut genutzt werden kann, bildet zusammen
mit dem Schulhof eine maßstäbliche und eine innen‐ und außenräumlich
sympathische Gesamtheit die wiederum ausreichend Distanz zu dem im
Südosten liegenden Einfamilienhaus hat. Es ist die Schule die hier in
Erscheinung tritt, und es ist eine „Dorfschule“. Anzumerken ist dass der
Sonnenschutz der Klassen so auszubilden ist dass es nicht zu einem
verdunkeln der Klasse kommt, und dass das Clustergeschoss um ein paar
% Größer ausgebildet wird um in der Projekt‐Entwicklung zusammen mit
den PädagogInnen den entsprechenden flexiblen Planungsspielraum zu
haben – das Konzept und das Projekt verliert dadurch nicht an Klarheit
und Aussage.

Werkliste der Planer:

Arch. DI Karl Benedikt Hörmann, Innsbruck

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Bildungszentrum Gerlos (pdf, 3MB)
Juryprotokoll Bildungszentrum Gerlos (pdf, 285KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise