Freitag, 22.06.2018
Home | Kontakt | Suchen
 
Ausschreibungen | HLT Retz - Erweiterung | Übersicht

HLT Retz - Erweiterung

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Aufgabentyp: Bildung
Auftragsart: Generalplanerauftrag
Verfahrensart: Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2006
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn, ZivilingenieurIn für Hochbau, physische und juristische Personen
Abgabetermin: 14.06.2018
Entscheidungstermin: 28.+29.06.2018
Aufgabenstellung: Das bestehende Schulgebäude Rupert Rockenbauer-Platz 2, das derzeit noch als Schulgebäude für die HAK Retz genutzt wird, soll für die Zwecke der HLT Retz – Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus umstrukturiert und generalsaniert werden und durch einen Zubau erweitert werden.

Der Haupteingang soll weiterhin zum Rupert-Rockenbauer-Platz orientiert werden.

Für den Zeitraum der Um- und Zubaumaßnahmen werden sämtliche Funktionen abgesiedelt.

• Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus mit organisatorischen 11 Klassen (Bestand und Neubau)
• Verwaltung
• Allgemeine Bereiche
• Infrastruktur
• Sonderunterricht
• Theorie
• Küche/Lager/separate Ver- und Entsorgung
• Freiflächen sollen als zusammenhängender attraktiver Schulhof mit hoher Aufenthaltsqualität konzipiert werden
• PKW Stellplätze (13 Stück) sind am Grundstück zu organisieren, Zufahrt von Poisgasse
• 20 Fahrradabstellplätze
Absichtserklärung: Die Ausloberin wird, nach Abschluss des Wettbewerbes und unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts, über eine Beauftragung der nachfolgend genannten Leistungen mit dem Gewinner/der
Gewinnerin gemäß § 30 Abs 2 Z 6 BVergG in Verhandlung treten. Thema der Verhandlungen werden insbesondere die Projektleitung, die Zusammensetzung des Projektteams, die geplante Projektabwicklung und die Vergütung sein.

Die Ausloberin beabsichtigt, mit dem Gewinner/ der Gewinnerin des Wettbewerbes in ein Verhandlungsverfahren, mit dem Ziel eines positiven Vertragsabschlusses, zu treten. Sollte, aus welchen Gründen auch immer, kein positiver Vertragsabschluss mit dem Gewinner/der Gewinnerin zustande kommen können, so beabsichtigt die Ausloberin anschließend nur mit dem Verfasser/der Verfasserin des zweitgereihten Projektes, sollten auch diese Verhandlungen fruchtlos bleiben, nur mit dem Verfasser/der Verfasserin des drittgereihten Projektes in Verhandlungen zu treten.

Es ist beabsichtigt einen Generalplanungsdienstleistungsvertrag über folgende Planungsdisziplinen zu vergeben:

• Allgemeine Generalplanerkoordinationsleistungen
• Architekturplanung (Federführung)
• Freiraumplanung
• Einrichtungsplanung – Innenraumgestaltung
• Brandschutzplanung
• Fassadenplanung
• Tragkonstruktion
• Bauphysik
• Fachplanung TGA HKLS+MSR
• Fachplanung TGA ET+FT
• BauKG - Projektleitung und Planungskoordination

Die Übertragung der folgenden Planungsleistungen ist beabsichtigt:

Vorentwurf, Entwurf, Einreichung, Ausführungsplanungs- und Detailplanung, Kostenermittlungsgrundlagen und LV Erstellung, künstlerische Oberleitung, Mitwirkung an der technischen Oberleitung und Koordination.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der ZiviltechnikerInnen für Wien, Niederösterreich und Burgenland nominierte als PreisrichterInnen folgende Personen:
Hauptpreisrichter: Arch. DI Johannes Zeininger, Arch. DI Raphael Eder
ErsatzpreisrichterInnen: Arch. DI Nikolaus Westhausser, Arch. DI Marion Gruber
Kontaktstelle: next-pm ZT GmbH
Spiegelgasse 10
A-1010 Wien
T +43.1.512366
E office@next-pm.at
Verfahrensorganisator: next-pm ZT GmbH
Preisgericht: Arch. DI Johannes Zeininger; Arch. DI Raphael Eder; Arch. DI Nikolaus Westhausser; DI Marion Gruber; Arch. DI Christoph Karl; DI Peter Ehrenberger; Bürgermeister Helmut Koch; Dr. Wolfgang Souczek, BMB; Harald Zeilinger, LSRNÖ
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Wien, Nö, Bgld
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen

Detailinfo
Übersicht
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
EU-Bekanntmachung (pdf, 95KB)
Kooperationsschreiben + Jurynominierung der Kammer W/N/B vom 20.03.2018 (pdf, 373KB)
Fragenbeantwortung vom 30.04.2018 (pdf, 238KB)
Links
Download der Auslobungsunterlagen
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Impressum | Rechtliche Hinweise