Montag, 10.08.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | YCB Clubhausneubau, 6900 Bregenz, Seglerweg 7 | Übersicht

YCB Clubhausneubau, 6900 Bregenz, Seglerweg 7

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Yachtclub Bregenz
Auftraggeber: Yachtclub Bregenz
Aufgabentyp: Neubau, Sport und Spiel
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Wettbewerbsstandard Architektur - WSA 2010
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 18.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 14.06.2019
Entscheidungstermin: 28.06.2019
Aufgabenstellung: Der Auslober sucht für das Vorhaben „Clubhausneubau“ eine hervorragende Planungslösung. Der
Realisierungswettbewerb erscheint dem Auslober als qualitätsbasiertes, projektorientiertes
Auslobungsverfahren dazu besonders geeignet. Zweck des Wettbewerbes ist die Erlangung von
baukünstlerischen Vorentwürfen.
Absichtserklärung: Der Auftraggeber beabsichtigt, nach Abschluss des Wettbewerbes, unter Berücksichtigung der
Empfehlungen des Preisgerichts mit der/dem GewinnerIn Verhandlungen über die ArchitektInnenleistungen zu führen. Die Verhandlungen werden mit dem Erstgereihten (dem Gewinner bzw. der Gewinnerin) geführt. Sollten die Verhandlungen mit dem Erstgereihten jedoch begründet scheitern, so behält sich der Auftraggeber vor, weitere Verhandlungen allein mit dem Zweitgereihten und, falls auch diese scheitern, allein mit dem Drittgereihten zu führen.

Die Übertragung der folgenden, taxativ aufgezählten ArchitektInnenleistungen gemäß den aktuellen
Honorarinformationen der Bundeskammer ist vorgesehen:
- Vorentwurf
- Entwurf
- Einreichung
- Ausführungs- und Detailplanung
- Kostenberechnungsgrundlagen (mit Vorbehalt)
- künstlerische Oberleitung der Bauausführung
- technische Oberleitung (teilweise, bzw. mit Vorbehalt)
- geschäftliche Oberleitung (teilweise bzw. mit Vorbehalt)
- örtliche Bauaufsicht (mit Vorbehalt)

Es ist vorgesehen den Auftrag in 2 Etappen zu erteilen:
Etappe 1: Vorentwurf, Entwurf, Einreichung mit Kostenschätzung.
Erst nach Beschluss der Einreichung und der Kostenschätzung durch die YCB Hauptversammlung soll die Etappe 2 – Ausführungs- und Detailplanung, sowie die künstlerische Oberleitung beauftragt werden. Sollte die örtliche Bauaufsicht an ein anderes Büro, als den beauftragten Architekten beauftragt werden, behält sich der Auslober vor, dieses Büro eventuell auch mit den Kostenberechnungsgrundlagen, sowie Teilen der techn. und geschäftl. Oberleitung zu beauftragen. Sollte sich herausstellen, dass die vorgegebene Nettobausumme von ca. 1.400.000,- €, welche im Rahmen der Einreichung vom Auslober bestätigt werden soll, nicht eingehalten werden kann, stimmt der beauftragte Architekt einer kostenlosen Umplanung, um diesen Betrag unbedingt zu erreichen, zu. Der Auftraggeber kann allfällige kostenlose Überarbeitungen der Wettbewerbsarbeit unmittelbar nach der Jurierung nur auf Grundlage der Empfehlungen des Preisgerichts verlangen. Die Aufwandsentschädigung in Höhe von 2.500,00 € (netto) wird im Auftragsfall vom vereinbarten Architektenhonorar abgezogen. Das ausbezahlte Preisgeld bleibt dem beauftragten Architekten. Es gilt als vereinbart, dass das beauftragte Architekturbüro für die Präsentation des Vorentwurfes bei den YCB - Mitgliedern und Behörden zeitnah ein Schaubild, dessen Ausführung mit dem Auslober noch zu besprechen ist, als PDF bzw. A3 Ausdruck herstellt und dem Auslober ohne weitere Vergütung zur Verfügung stellt.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der ZiviltechnikerInnen für Tirol und Vorarlberg hat mit Schreiben vom 09.01.2019 und der Registriernummer 2/19 ihre Kooperation mit dem Auslober bekundet.

Als Teilnehmer seitens der Kammer wurden nominiert:
Hermann Kaufmann + Partner ZT GmbH -
Architekt Dipl.-Ing. Hermann Kaufmann und
Architekt Dipl.-Ing. Roland Wehinger, Schwarzach

Als Juror seitens der Kammer wurde nominiert:
Architekt Dipl.-Ing. Rene Bechter, Bregenz
Kontaktstelle: Arch. Dipl.-Ing. Hans Riemelmoser
Scheffelstraße 8
A-6900 Bregenz
T 05574.42315
E architekt.riemelmoser@aon.at
Verfahrensorganisator: Arch. DI Hans Riemelmoser
Preisgericht: Arch. DI Bernhard Marte, Gestaltungsbeirat Bregenz; Arch. Mag.arch. Andreas Cukrowicz; Arch. DI René Bechter; DI Dr. Bernhard Fink, Leiter Abtlg. Planung und Bau der Landeshauptstadt Bregenz; Clubpräsident Mag. Bertold Bischof, Yachtclub Bregenz; Ehrenpräsident Dr. Reinhard Weh, Yachtclub Bregenz; Leiter des Kernteams DI Andreas Deuring, Yachtclub Bregenz
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Tirol und Vorarlberg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 4.000,-
Arch. Mag.arch. Simon Metzler, Dipl.-Arch. MSc Lukas Schelling

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung YCB Clubhausneubau (pdf, 84KB)
Juryprotokoll YCB Clubhausneubau (pdf, 291KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise