Donnerstag, 02.04.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | urBANIKa - Neugestaltung des Sparkassenplatzes Innsbruck | Mümüm Keser; Jan Contala; Tobias Maria Stenico

Mümüm Keser; Jan Contala; Tobias Maria Stenico

1. Rang, Gewinner, 1. Preis, Preisgeld EUR 3.000,-

Kennnummer: 37
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Modellbild, urBANIKa, Keser, Contala, Stenico


Plan 1, urBANIKa, Keser, Contala, Stenico (pdf, 7MB)
Plan 2, urBANIKa, Keser, Contala, Stenico (pdf, 7MB)

Bewertung des Preisgerichts:

ASCEND.
ASCEND erzeugt das Gefühl eines Waldes mit artifiziellen baumartigen Strukturen, die wiederum natürliche Bepflanzungen erlauben. Trotz vollumfänglicher Bespielung des gesamten Platzvolumens, bleiben die Eingriffe in der Platzoberfläche minimal. In die Kronen der künstlichen Bäume ragt ein Ausguck, der an richtiger Stelle den Platz akzentuiert. Die technische Umsetzbarkeit mit der Rahmenbedingung der unter dem Platz liegenden Tiefgarage wird positiv angemerkt. Die Fassadenbegrünung wird diskutiert, eventuell könnte das Projekt darauf verzichten. Die Grundgliederung ist bei näherer Betrachtung als ortsspezifisch zu verstehen.
In den weiteren Bewertungsdurchgängen:
Es werden als Einzelaspekte nochmals die Ästhetik, die Verdichtung nach oben, die Aufspannung des Raums, die ansprechende Atmosphäre, der filigrane und konstruktive Ansatz als sehr interessant festgestellt. Das Projekt ist eine großzügige Aktivierung des gesamten Raums. Die sehr poetische Beschreibung ist weniger aussagekräftig. Das Projekt wird aber in Plänen und Modell relativ detailliert durchgeplant. Die Grundidee "mehr Grün" wird durch ein anzuerkennendes hybrides Verständnis zwischen Natürlichem und Künstlichem umgesetzt. Durch die Verwendung von regulären und irregulären Strukturen bei der geometrischen und tektonischen Konzeption der Gestaltung wird dieses hybride Verständnis ebenfalls deutlich. Das trifft nicht nur auf die Gestaltung der Baumstrukturen zu, sondern auch auf die kohärent mitentwickelte Gestaltung der Platzoberfläche. Dem Projekt wird zugetraut den Platz atmosphärisch zu strukturieren und im Tages- wie Jahreszeitenverlauf unterschiedlich aufzutreten. Im Besonderen die Fähigkeit des Entwurfs den Raum nach oben hin clusterartig und differenziert zu verdichten und dies ohne die Platzoberfläche zu sehr zu besetzten. Die Offenheit des Systems bietet potentielle Flexibilität in der Projektentwicklung vom Einsatz eines Beleuchtungssystems bis hin zu einer
vollständigen Überdachung des Platzes. Das Projekt ASCEND reagiert und behandelt umfassend Wünsche, die sich aus der Aufgabe und den Metaaufgaben der Auslobung entwickeln. Die atmosphärische Kraft, der
Ausarbeitungsgrad, die differenzierte räumliche Bespielung, bei gleichzeitiger
Flexibilität des Gestaltungssystems sind ausschlaggebend für die Wahl des Projektes zum 1.Preis und somit zum Sieger des Wettbewerbs.

Werkliste der Planer:

Mümüm Keser
Jan Contala
Tobias Maria Stenico

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung urBANIKa (pdf, 124KB)
Juryprotokoll urBANIKa (pdf, 2MB)
Impressum | Rechtliche Hinweise