Samstag, 07.12.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Wohnbebauung Höttinger Gasse 37 in Innsbruck | Übersicht

Wohnbebauung Höttinger Gasse 37 in Innsbruck

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Espada Invest GmbH
Aufgabentyp: Neubau, Wohnen
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Wettbewerbsstandard Architektur - WSA 2010
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn
Preisgeldsumme: EUR 42.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 07.06.2019
Entscheidungstermin: 27.06.2019
Aufgabenstellung: Erlangung von baukünstlerischen Entwurfskonzepten für die Errichtung einer Wohnbebauung auf Basis der stadtplanerischen Randbedingungen und Zielsetzungen sowie der funktionellen und ökonomischen Zielsetzungen der Ausloberin für das Wettbewerbsverfahren "Wohnbebauung Höttinger Gasse 37" in Innsbruck
Absichtserklärung: Die Ausloberin beabsichtigt nach Abschluss des Wettbewerbes, im Falle der Realisierung des Projektes, den/die Verfasser/in des mit dem 1. Platz (Gewinner) mit folgenden Planungsleistungen zu beauftragen: Bebauungsplan, Vorentwurf, Entwurf, Einreichplanung, der Ausführungsplanung sowie die künstlerische Oberleitung zu beauftragen. Sollten nachweislich Gründe vorliegen nicht die beschriebenen Teilleistungen zu vergeben, können Teile der Planungsleistungen von der Ausloberin erbracht werden. Die Kostenermittlungsgrundlagen, die technische und geschäftliche Oberleitung, örtliche Bauaufsicht und BauKG werden auf jeden Fall von der Ausloberin erbracht. Gegenstand der Verhandlungen werden das Projekt, der Projektumfang, die geplante Projektabwicklung, die Planungsleistungen etc. und das Honorar auf Basis der HOA 2010 für Planungsleistungen sein. Die genauen Bedingungen bezüglich Projektleitung, Projektteam, Planungsterminplan und Vergütung sind in den Vergabeverhandlungen zu klären. Die Aufwandsentschädigung wird nicht vom beauftragten Honorar in Abzug gebracht. Die Ausloberin behält sich das Recht vor, allfällige aus zwingenden städtebaulichen, formalen, sachlichen oder wirtschaftlichen Rücksichten erforderliche Änderungen unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichtes, im Zuge der Auftragserteilung oder weiteren Bearbeitung, zu verlangen. Dabei sollen unter Einbindung der Stadtplanung und gegebenenfalls unter Einbindung der/des Wettbewerbsvorsitzenden die wesentlichen architektonischen Qualitätsmerkmale erhalten bleiben. Verhandlungen mit zweit- oder drittgereihten Teilnehmer/innen werden von der Ausloberin nicht beabsichtigt. Ein Rechtsanspruch auf den Auftrag besteht nicht.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der ZiviltechnikerInnen für Tirol und Vorarlberg hat mit Schreiben vom 11.02.2019 und der Registriernummer 5/19 ihre Kooperation mit der Ausloberin bekundet.

Als Teilnehmer seitens der Kammer wurden nominiert:
Architekt Dipl.-Ing. Peter Larcher, Innsbruck
Architekt Dipl.-Ing. Jurgen Groener MSc, Sistrans

Als JurorInnen seitens der Kammer wurden nominiert:
Architektin Dipl.-Ing. Bettina Götz, Wien
Architekt Dipl.-Ing. Gerald Zehetner, Linz
Kontaktstelle: Arch. Dipl.-Ing. Thomas Klima
Bachlechnerstraße 21
A-6020 Innsbruck
T 0512.574729
E office@undarchitektur.at
Verfahrensorganisator: undarchitektur - Arch. DI Thomas Klima
Preisgericht: Arch. Univ.-Prof. DI Bettina Götz; Arch. DI Gerald Zehetner; Ass.-Prof. DI Dr. Wolfgang Andexlinger, Stadtmagistrat Innsbruck, Stadtplanung; Bgm. Georg Willi, Stadt Innsbruck; Arch. DI Mario Ramoni, Stadt- und Ortsbildschutz; Arch. DI Karl Fahrner, OFA Architektur ZT GmbH; Karl Seidemann, Espada Invest GmbH; DI Stefan Astenwald, OFA Group; Arch. DI Jürgen Schauer, OFA Architektur ZT GmbH; Andreas Rieser, OFA Group; DI Werner Gutwenger, OFA Group
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Tirol und Vorarlberg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 4.200,-
Arch. DI Rainer Köberl

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Wohnbebauung Höttinger Gasse 37 (pdf, 2MB)
Juryprotokoll Wohnbebauung Höttinger Gasse 37 (pdf, 201KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise