Sonntag, 25.08.2019
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Zubau Campus Bings | zottele mallin architekten zt gmbh, Bludenz

zottele mallin architekten zt gmbh, Bludenz

1. Rang, Gewinner, 1. Preis, Preisgeld EUR 5.500,-

Kennnummer: 3
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen





Plan, Zubau Campus Bings, Zottele, Mallin (pdf, 4MB)

Bewertung des Preisgerichts:

Der Nord- Süd gerichtete, zweigeschossige Kubus ist ganz in die Nordwestecke des Grundstücks gesetzt, wodurch präzis formulierte und gut proportionierte Außenräume entstehen. Kirche, Schule und neuer Kindergarten bilden dadurch ein stimmiges Ensemble. Bei der östlichen Zufahrt weitet sich der Außenraum auf und schafft somit Platz für einen Spielbereich mit dem zu erhaltenden
Baum. Was fehlt, ist eine straßenseitige Lärm- und Steinschlagschutzwand. Die möbelartige Ausführung der Mauer zur Zufahrt hin muss den Sicherheitsanforderungen für Kinder genügen. Beim Thema Verkehr und Parkierung, schlagen die Verfasser eine Alternativlösung zur Wettbewerbsausschreibung vor. Ein- und Ausfahrt regeln sie über dieselbe Wegführung. Dies ist aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht erwünscht und zu ändern. Der Ausdruck der Gebäudeansichten wirkt etwas schematisch. So vermisst man in einigen Räumen, wo dies aber ohne weiteres möglich wäre, den Blickbezug nach außen. Material und Konstruktion scheinen gut gewählt und versprechen eine nachhaltige Bauweise. Eventuell ist zu überlegen, ob dementsprechend auf Betondecken zugunsten eines konstruktiven Holzbaus verzichtet werden kann. Die vorgeschlagene Kratzputzfassade wirkt sehr an die umgebenden Gebäude angepasst. Es wäre wünschenswert, wenn hier eine Verfeinerung und Differenzierung stattfinden würde, um einem kindlichen Maßstabsempfinden entgegenzukommen. Vielleicht wäre eine „feinere“ Ausführung z.B. in Kalkglätte ein entsprechender Ansatz. Dem einfachen und klaren Ausdruck des Baukörpers folgt im Inneren eine ebenso einfache Gliederung der Grundrisse, welche eine gute Orientierung schafft. Die Treppe
liegt nahe am Eingangsbereich und ermöglicht beruhigte Erschließungszonen. Kindergartenräume sind je Geschoßebene an der Ostseite gelegen und morgendlich besonnt. Im Erdgeschoß sind diese Räume auch mit dem Außenspielbereich verbunden, im Obergeschoß ersetzt einen solchen eine südostseitige Loggia. Als äußerst interessant wirkt der in der Nordwestecke gelegene zweigeschossige Bewegungsraum. Mit eigener Treppe ausgestattet dient er beiden Kindergartengruppen gleichsam und ist räumlich verbindendes Element. Bei dem Wettbewerbsvorschlag handelt es sich um einen gelungenen Beitrag, auch wenn dieser in einzelnen Punkten noch nicht zu überzeugen vermag. Die Jury empfiehlt, das Projekt mit dem ersten Preis auszuzeichnen.

Bei einer weiteren Bearbeitung sind aber folgende Punkte zu berücksichtigen:
- Materialwahl und Oberflächen sollten einen höheren Feinheits- und Detaillierungsgrad aufweisen, dies auch in Hinblick auf die Besonderheit der gestellten Bauaufgabe.
- Der Spielbereich im Erdgeschoß muss den Anforderungen des Gefährdungsbereiches Rechnung tragen und nordseitig eine Mauer erhalten, ebenso eine Abgrenzung des Bereiches für Kleinkinder zur Zufahrt hin. Es wäre vorstellbar, wenn dies formal zu einer hofartigen Lösung führen würde.
- Die Fassaden sind zu schematisch und müssen die dahinter liegenden Aufenthaltsbereiche nach den gesetzlichen Vorschriften belichten, wodurch dem Gebäude ein komplexerer Ausdruck verliehen werden kann.
- Auch wird erwünscht, eine Vergrößerung des Schulhofs zu prüfen. Dies könnte durch Verschiebung des Baukörpers nach Norden möglich sein.
- Die Gestaltung des Schulplatzes ist Teil der Aufgabe und soll ebenfalls noch vertieft werden.
- Konstruktion und Energiekonzept könnten bezüglich Nachhaltigkeit mutiger sein.
- Materialwahl und Oberflächen sollten einen höheren Feinheits- und Detaillierungsgrad aufweisen, dies auch in Hinblick auf die Besonderheit der gestellten Bauaufgabe.

Werkliste der Planer:

zottele mallin architekten zt gmbh, Bludenz

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Zubau Campus Bings (pdf, 800KB)
Juryprotokoll Zubau Campus Bings (pdf, 818KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise