Montag, 18.01.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Neugestaltung Sparkassenplatz Innsbruck | Arch. DI Michael Steinlechner, Innsbruck

Arch. DI Michael Steinlechner, Innsbruck

1. Rang, Gewinner, 1. Preis, Preisgeld EUR 11.467,-

Konsulenten: Lichtplanung: Ernst Mitterndorf (Lichtfabrik Halotech)
Oberflächenbelag: Josef Bestebner
(Ing. B. u. J. Hussl Gartengestaltungs- und Landschaftsbau Ges.m.b.H. & CoKG)
Modellbau: Die Modellbauer
Kennnummer: 1005
Mitarbeiter: Dipl.-Ing. Judith Widauer
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Modellbild, Sparkassenplatz Innsbruck, Steinlechner


Plan 1, Sparkassenplatz Innsbruck, Steinlechner (pdf, 12MB)
Plan 2, Sparkassenplatz Innsbruck, Steinlechner (pdf, 6MB)

Bewertung des Preisgerichts:

Den Platz als sanfte Topografie, als leicht kupierte Landschaft zu verstehen, kann das Preisgericht völlig überzeugen. Die Barrierefreiheit ist von Beginn an gedacht worden und selbstverständlich umgesetzt. Die Entwässerungsrinnen werden als „Höhenschichtenlinien“ ausgeformt. Der Luserner Gneis als Übergang der Beläge von der Maria Theresien Straße zur Gilmstraße wird als adäquat erkannt. Die etwas rauere Oberfläche egalisiert die Fugen und soll zu einer fast homogenen Platzoberfläche werden. Als weitere gestalterische Maßnahme sieht das Projekt eine größere Anzahl von Leuchtmasten mit Zusatzfunktionen vor. Am Fuß der Masten werden in unterschiedlicher Höhe Bänke, Stehtische und Einzelsitze, … platziert. Der Mastkopf nimmt ohne erkennbare, angebaute Leuchten die Leuchtmittel auf, die den Platz unterschiedlich ausleuchten sollen. Zusätzlich ist hier eine Sprühnebelkühlung angedacht. Das dritte gestalterische Element ist eine Vertikalbegrünung an der Wand des „Big Image“ der den Eingang zu Sparkasse markieren soll. Selbst wenn das Big Image als digitales „Bild“ ausgestaltet wird kann diese Wand eine reizvolle Verbindung zwischen „digital“ und „analog“ schaffen. Eine teilweise künstlerische „Bespielung“ dieses Big Image wird von der Kommission angeregt.

Empfehlungen der Jury:
Lichtstehlen
- Die Lage und Anzahl der Lichtstehlen ist zu prüfen und ggf. zu reduzieren.
Aufenthaltsbereiche
- Eine hohe Aufenthaltsqualität jenseits der Konsumzonen fehlt bisher. Die
statisch an die Lichtstehlen gebundenen Aufenthaltsbereiche überzeugen nicht. Die Jury bittet, hier ein flexibles Konzept zu erarbeiten. In diesem Zusammenhang ist auszuloten, ob die Verschattung durch die Gebäude ausreicht, oder ob es zusätzliche Notwendigkeiten in Ergänzung zur
vorgeschlagenen Beschattung der Gastgartenbereiche gibt.
Platztopografie/Belag
- Um die prägende topografische Idee in hoher Qualität umzusetzen, bedarf es
einer äußerst präzisen Ausführungsplanung sowie eine Umsetzung in exzellenter Verarbeitungsqualität.
- Die Breite der Entwässerungsrinne ist zu hinterfragen.
- Das Thema der Entwässerung könnte am Platz weitere Qualitäten bieten
(Retention, Verdunstung, etc.). Die Jury versteht die Verschneidung von Topografie und Entwässerungselement als "Wasserzeichen", das seine Potentiale noch nicht ganz auslotet.
Vertikale Begrünung/Big Image
- Das Pflanzgerüst ist in Ausführung und Artenwahl nochmals zu prüfen. Wichtig
ist eine dauerhafte optisch ansprechende Qualität des Elementes unter Berücksichtigung der notwendigen Pflege- und Bewirtschaftungsaufwände.
- Die Fassade hat zwei Fensteröffnungen, die im Konzept zu berücksichtigen
sind. Die dahinter liegenden Räume benötigen Tageslicht.
- Das "Big Image" wird als integraler Bestandteil des vertikalen
Gestaltungselementes verstanden und könnte als durch temporär wechselndes Erscheinungsbild den Platz zusätzlich beleben.
Die Jury empfiehlt, im Sinne der Kontinuität das Projekt weiterhin durch den
Vorsitzenden der Jury und einem Vertreter der Stadt Innsbruck zu begleiten.

Werkliste der Planer:

Arch. DI Michael Steinlechner, Innsbruck

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Sparkassenplatz Innsbruck (pdf, 2MB)
Juryprotokoll Sparkassenplatz Innsbruck (pdf, 234KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise