Samstag, 04.12.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Gasthof Vilsalpsee in der Gemeinde Tannheim | Arch. Mag.arch. Mario Gasser, Innsbruck

Arch. Mag.arch. Mario Gasser, Innsbruck

1. Rang, Gewinner, 1. Preis, Preisgeld EUR 9.000,-

Kennnummer: 33
Mitarbeiter: Rebecca Wachtler
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Modellbild, Gasthof Vilsalpsee, Gasser


Plan, Gasthof Vilsalpsee, Gasser (pdf, 4MB)

Bewertung des Preisgerichts:

Ein dynamisch platziertes, polygonales Gebäude bildet für den Ankommenden eine unverwechselbare Adresse und neue Identität für den besonderen Ort. Die Süd-Ostorientierung des Baukörpers lässt sowohl einen angemessenen Platz vor dem Ein-gang im Norden, wie auch eine große, qualitätsvolle Freifläche zum Seeufer entstehen. Der Ein-gang ist durch die Erhebung einer Gebäudekante und Knickung der Fassade bereits von der Ferne gut erkennbar und formiert eindeutig den Zutritt zum Gebäude aus. Durch das Abdrehen des Baukörpers entstehen große, fächerförmige Freiflächen mit hoher Außenraumqualität. Die Höhenabstufung des Gebäudes folgt sensibel und gekonnt der Topographie der Landschaft. Geneigte Fassaden lassen den Baukörper einerseits Richtung See fließen und wirken dabei gleichzeitig schutzgebend vor der sich erhebenden Felslandschaft. Horizontale Lichtbänder in der Dach-/Fassadenlandschaft ermöglichen das Erleben aller Tageszeiten im 2-geschossigen Gastraum und gliedern die Längsseiten mit einer filigranen Auffaltung. Die Höhenentwicklung folgt einer funktionalen Logik, ist bescheiden, ohne ein großzügiges Raumerlebnis in den Haupträumen zu verhindern und gibt dem Gebäude eine dezente Kompaktheit. Es bildet sich eine solitäre, selbstverständliche Einheit aus Dach und Fassaden. Im Nordosten ist witterungsgeschützt der Eingang und gut erreichbar der Kiosk situiert. Ähnlich einer schützenden Handbewegung wird der Besucher in der Mitte der Fassade vom Zentrum des Platzes aus ins Gebäude geleitet. Über einen Windfang wird der hohe Gastraum zentral betreten und öffnet sich mit seiner Längsseite zum Seeufer. Die Ausrichtung der gut proportionierten Gaststube und der vorgelagerten, teilüberdachten Terrasse fangen den wohl schönsten Blick über den See und das ansteigende Hochtal Richtung Süden ein. Küche und Manipulationsräume sind an der Nordseite platziert, deren Versorgung ist vom Personenverkehr entflochten. Befestigte, nicht überdachte Sitzplätze werden durch das Gebäude behütet und vom Wind geschützt. Die Außenräume generieren sich wie selbstverständlich aus der Außenform des Baukörpers. Der Neubau ist mehr als gebaute Landschaft und nicht sofort als klassisches „Haus“ begreifbar. Eine ergänzende Empfehlung der Jury ist, im Obergeschoss für die Wohnräume einen Aufenthaltsbereich im Freien zu schaffen. Beim ebenerdigen Lagerraum sollte darauf Acht gegeben werden, dass er in seiner Größe aus-reichend ist, in Hinblick auf Wartung der Außenanlagen, Terrassenstühle, Leergut, Müll, usw. Jedenfalls zwingende Empfehlung zur Farb- und Materialgebung: Die vorgeschlagene Fassadenbekleidung mit eloxiertem Aluminium findet kein Verständnis und
Zustimmung bei der Jury. Es wird dem Projekt eine Änderung zur Materialwahl der Außenhaut unter dem Aspekt der Ortsbezogenheit und Nachhaltigkeit als unabdingbar zur Überarbeitung mitgegeben. Diese ist von den Architekten in Abstimmung mit der Gemeinde zu entwickeln.

Werkliste der Planer:

Arch. Mag.arch. Mario Gasser, Innsbruck

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Gasthof Vilsalpsee (pdf, 2MB)
Juryprotokoll Gasthof Vilsalpsee (pdf, 768KB)
Impressum | Rechtliche Hinweise