Samstag, 04.07.2020
Home | Kontakt | Suchen
 
Realisierungen | Zentrum Atzgersdorf | Arch. DI Peter Scheufler, Wien

Arch. DI Peter Scheufler, Wien

1. Rang, Gewinner

Kennnummer: 4
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen




Levasseurgasse, © Arch. DI Peter Scheufler


View Plaza, © Arch. DI Peter Scheufler


Plan 1, © Arch. DI Peter Scheufler


Plan 2, © Arch. DI Peter Scheufler


Plan 3, © Arch. DI Peter Scheufler



Bewertung des Preisgerichts:

Als besonders gelungen wird die Transparenz des Beitrages erachtet. Der Beitrag reagiert gekonnt auf den Bestand (Feuermauern) und schafft eine klare Hierarchie der Durchwegung mit attraktiven öffentlichen Innenbereichen. Die Wegführung Richtung Schule gefällt. Die Verteilung der Funktionen, die Trennung von öffentlichem und privatem Bereich sowie der Bezug zu den jeweiligen Freiflächen erscheinen sehr gut gelungen.
Es wird eine, dieser Lage entsprechend, sehr attraktive Wohnungsstruktur in Dimension und Entwicklungspotential angeboten. Die Versorgung der Wohnungen mit ausreichenden und attraktiven Freiflächen scheint gegeben.
Die großzügige Öffnung im Bereich Levasseurgasse wird sehr positiv gesehen und ist ein wesentliches Kriterium zur Belebung des Innenraumes und zur Stärkung der Zentrumsfunktion von Atzgersdorf. Insgesamt wird eine Identität des Quartiers geschaffen, die eine positive Auswirkung auf den Bestand erwarten läßt. Als positiv wird zudem die hohe Nutzungsflexibilität der Bebauung bewertet.

Nach eingehender Diskussion empfiehlt das Beurteilungsgremium einstimmig, Beitrag 4 - Arch. Dipl.-Ing. Peter SCHEUFLER (Atelier 4) als Grundlage zur Weiterbearbeitung heranzuziehen.
Auch die Qualitäten der drei anderen Arbeiten werden nochmals ausdrücklich als ambitioniert und engagiert gewürdigt.

Folgende Empfehlungen werden formuliert:
o Im Bereich Levasseurgasse 6A soll die Gehsteigverbreiterung partiell weitergeführt werden. Das soll durch ein Zurückrücken des Erdgeschosses geschehen.
o Die Verwirklichung des Gesamtkonzeptes ist für die Ausgestaltung des Inneren Zentrums wesentlich und wird der Ausloberin ausdrücklich empfohlen.
o In Hinblick auf den städtebaulichen Mehrwert und die Stärkung der Zentrumsfunktion durch das vorgeschlagene Gesamtkonzept ist die Entlassung der Gebäude der Liegenschaften Breitenfurterstraße 230 und 234 aus der Schutzzone und die Einbeziehung der Neubebauung in das Gesamtkonzept anzustreben.
o Die Qualität der Transparenz und Durchlässigkeit (Aufständerung!) ist bei der Umsetzung des Projektes unbedingt zu erhalten!
o Die präzise Grünraumstruktur und bereits detaillierte Baumsetzung des Entwurfes sind unbedingt zu erhalten und zu vertiefen, um die angestrebte Qualität zu gewährleisten.
o Die Stellplatzanzahl sollte in ihrer Höhe überprüft und nach oben korrigiert werden.
o Die Lage der Tiefgaragenzufahrt ist zu überprüfen. Es wird empfohlen, sie nach Norden zu verlegen.
o Die Organisation der Tiefgarage ist nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu überprüfen. Die großen Erdkörper müssen im Sinne einer attraktiven Grünraumgestaltung dabei erhalten werden.
o Die Öffnung im Bereich Levasseurgasse 4 soll großzügig und attraktiv ausformuliert werden.
o Im Zuge der Verkehrsplanung sollen die im Verfahren angedachten Extremvarianten für den "Anger" im Bereich Breitenfurterstraße/Brunner Straße mituntersucht werden.

Weiters wird der Ausloberin folgende weitere Vorgangsweise empfohlen: Eine Realisierung sollte möglichst bald erfolgen. Mit dem Verfasser des empfohlenen Beitrages sollten Beauftragungsverhandlungen im Sinne einer Umsetzung des Entwurfes geführt werden.
Ebenso sollte eine Arrondierung des Eigentums angestrebt werden, um den Gesamtentwurf verwirklichen zu können.

Werkliste der Planer:

Arch. DI Peter Scheufler, Wien

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Realisierung
Links
Gegenstand des Wettbewerbes
Impressum | Rechtliche Hinweise