Freitag, 03.12.2021
Home | Kontakt | Suchen
 
Entscheidungen | Neugestaltung Fußgängerzone Bahnhofstraße - Wörgl | Übersicht

Neugestaltung Fußgängerzone Bahnhofstraße - Wörgl

Verfahrensprädikat: In Kooperation mit der am Verfahrensort zuständigen Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Verfahrensort:
Bundesland:
Staat:
Auslober: Stadtgemeinde Wörgl
Auftraggeber: Stadtgemeinde Wörgl
Aufgabentyp: Stadtraum und Städtebau
Auftragsart: Einzelauftrag ArchitektIn
Verfahrensart: geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Rechtsgrundlage: Bundesvergabegesetz BVergG 2018
Wettbewerbsordnung: Wettbewerbsstandard Architektur – WSA 2010
Mindesteignung: ArchitektIn, IngenieurkonsulentIn für Landschaftsplanung und Landschaftspflege
Preisgeldsumme: EUR 44.000,- zuzügl. 20% Mwst.
Abgabetermin: 22.06.2021
Entscheidungstermin: 30.06.2021
Aufgabenstellung: Erlangung von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten (reduzierte Vorentwurfsunterlagen) für die Neugestaltung Fußgängerzone Bahnhofstraße Wörgl
Absichtserklärung: Die Ausloberin ist die Auftraggeberin. Die Ausloberin beabsichtigt, nach Abschluss des Wettbewerbes, unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts, Verhandlungen gemäß § 37 (1) 7 BVergG 2018 i.d.g.F. mit dem Wettbewerbssieger über den Planungsauftrag Freianlagen zu führen. Die Festlegung der Vertragsbedingungen für die Beauftragung erfolgt im, dem Wettbewerb nachfolgenden, Verhandlungsver- fahren. Als Richtlinie für die Verhandlungen wird das im LM.VM 2014 definierte Leistungs- und Vergütungsmodell herangezogen (LM.FA Freianlagen). Vorgesehen ist die Beauftragung der Leistungsphasen LPH 2 bis LPH 5 (Vorentwurfs-, Entwurfs-, Einreichungs- und Ausführungsplanung) und LPH 7 (Begleitung der Bauausführung). Die Ausloberin behält sich das Recht vor, allfällige aus zwingenden städtebaulichen, formalen, sachlichen oder wirtschaftlichen Rücksichten erforderliche Änderungen, im Zuge der Auftragserteilung oder weiteren Bearbeitung, zu verlangen bzw. eine Auftragserteilung nur unter
Vorgabe dieser Änderungen durchzuführen. Dabei sollen jedoch die wesentlichen städtebaulichen und architektonischen Qualitätsmerkmale erhalten bleiben. Ein Rechtsanspruch auf einen Auftrag/Gesamtauftrag besteht nicht. Es ist eine baurechtliche Bewilligung gemäß Tiroler Straßengesetz erforderlich. Die Bearbeitung der straßenbautechnischen Einreichunterlagen wird von der Ausloberin gesondert einen dazu befugten Ingenieurkonsulenten auf Basis des Gestaltungsprojektes vergeben.
Kommentar der Kammer: Die Kammer der ZiviltechnikerInnen für Tirol und Vorarlberg hat mit Schreiben vom 01.04.2021 und der Registriernummer 9/21 ihre Kooperation mit der Ausloberin bekundet.

Als Teilnehmer seitens der Kammer wurden nominiert:
scharmer-wurnig-architekten ZT gmbh, Innsbruck
Architekt Dipl.-Ing. Harald Wechner, Söll

Als JurorInnen seitens der Kammer wurden nominiert:
Dipl.-Ing. Sabine Dessovic, Wien
Architekt Dipl.-Ing. Frank Ludin, Innsbruck
Kontaktstelle: ao-architekten ZT-GmbH
Olympiastraße 17
A-6020 Innsbruck
T 0512.362373
E office@ao-architekten.com
Verfahrensorganisator: ao-architekten ZT-GmbH
Preisgericht: DI Sabine Dessovic; Arch. DI Frank Ludin; Arch. DI Ursula Faix; HR DI Nikolaus Juen, Amt der Tiroler Landesregierung, Geschäftsstelle für Dorferneuerung; Stadtbaumeister DI Hermann Etzelstorfer, Stadtgemeinde Wörgl; Bgm. Hedwig Wechner, Stadtgemeinde Wörgl; Vbgm. Stadtrat Mario Wiechenthaler, Stadtgemeinde Wörgl; Vbgm. Stadtrat Hubert Aufschnaiter, Stadtgemeinde Wörgl; Stadtrat Ing. Emil Dander, Stadtgemeinde Wörgl; GR Andreas Schmidt, Stadtgemeinde Wörgl; stellv. Stadtbaumeisterin Ing. Melanie Partoll, Stadtgemeinde Wörgl
Auftragsverhandlung: Ja. Verhandlung mit dem/der GewinnerIn
Einpflegende Kammer: Tirol und Vorarlberg
zur Merkliste hinzufügenzur Merkliste hinzufügenMerken Merkliste anzeigenMerkliste anzeigen
1. Rang, Gewinner, 1. Preis , EUR 8.500,-
EGKK Landschaftsarchitektur

zum Beitrag

Detailinfo
Übersicht
prämierte Beiträge
alle Beiträge
Downloads
Die hier zum Download bereit- gestellten Auslobungsunterlagen dienen nur der Erstinformation. Von einer Teilnahme am Wettbewerb oder Verfahren nur auf Basis der hier verfügbaren Unterlagen wird ausdrücklich abgeraten. Die aktuellen und letztgültigen Unterlagen erhalten Sie ausschließlich vom Auslober oder Verfahrensorganisator - häufig durch Registrierung auf einem entsprechenden Online-Portal. Bezüglich allfälliger in den Unterlagen enthaltener Karten der Firma Freytag-Berndt Artaria KG besteht eine gültige Lizenzvereinbarung mit der Bundeskammer für die Verwendung auf diesem Wettbewerbsportal.
Ausschreibung Fußgängerzone Wörgl (pdf, 149KB)
Juryprotokoll Fußgängerzone Wörgl (pdf, 5MB)
Impressum | Rechtliche Hinweise